Osteolyse

Heilpraxisnet

Als Osteolyse bezeichnet man die Auflösung oder die Degeneration von Knochengewebe (Knochenzersetzung). Dies ist eigentlich ein normaler Prozess in unserem Organismus, der aber auch pathologisch werden kann: Beim vermehrten Auftreten in Körperregionen wie der Wirbelsäule kann es beispielsweise zu Rückenschmerzen kommen.

Innhaltsverzeichnis:
Osteolyse
Synonyme
Ursachen
Beschwerden und Symptome

Mehr zum Thema:

Synonyme

Osteolyse, Knochenzersetzung, Osteolysis.

Osteolyse

Ursachen

Ausserhalb des normalen physiologischen Geschehens kann es im Rahmen von Tumoren, Traumata, exzessivem gewichtheben (weight lifter´s shoulder), Implantaten oder Fremdkörpern oder chronisch- entzündlichen Prozessen zu verschiedenen biologischen Abläufen und zum Auftreten einer Osteolyse kommen.

Beschwerden und Symptome

Im Rahmen von Gelenkimplantaten kann es zur Osteolyse kommen, was schlimmstenfalls bis zum Verlust des Implantates führen kann. Durch die ausgedünnte Knochenstruktur kann es bei einer Osteolyse natürlich auch leichter zu Knochenbrüchen (Frakturen) kommen. Teilweise kann es auch in den betroffenen Regionen zu Schmerzen kommen- wie beispielsweise bei einem Befall der Wirbelsäule zu Rückenschmerzen, Kreuzschmerzen oder Flankenschmerzen. (Thorsten Fischer, Heilpraktiker Osteopathie)

Bildnachweis: angieconscious / pixelio.de