Spondylitis

Heilpraxisnet

Entzündung von Wirbelkörpern der Wirbelsäule

Spondylitis nennt man eine Entzündung der Wirbelkörper der Wirbelsäule, die relativ selten auftritt. Die Spondylitis kann für Rückenschmerzen oder Kreuzschmerzen verantwortlich sein.

Inhaltsverzeichnis:
Spondylitis
Synonyme, Sonderfälle
Ursachen
Beschwerden
Sonderfälle
Spondylitis ist ein Notfall

Mehr zum Thema:

Synonyme, Sonderfälle

Unspezifische Spondylitis, Tuberkulöse Spondylitis, Spondylitis tuberculosa, Spondylitis ankylosans, Spondylitis brucellosa.

Spondylitis
Entzündung der Wirbelkörper eine seltene, meist sehr schmerzhafte Erkrankung

Ursachen

Eine Spondylitis kann infektiöser Natur sein, also durch Erreger verursacht. Dies soll ist die häufigste Ursache, wobei hier Bakterien (speziell Streptokokken) an erster Stelle stehen sollen. Meist ist der Herd im Organismus woanders und die Erreger wandern in die Wirbelsäulenregion ein (endogen verursacht). Es kann auch im Rahmen von offenen Knochenbrüchen und Operationen zum Eindringen von Erregern kommen.

Beschwerden

Vornehmlich treten Rückenschmerzen und Kreuzschmerzen auf. Bei einem Übergreifen der Entzündung auf benachbartes Gewebe und Nerven können auch Flankenschmerzen, Steifheit im Rücken, Ischiasschmerzen, Nackenverspannungen, Empfindungsstörungen und Schwäche bei Bewegung auftreten. Da es sich um eine Entzündung handelt, können sich auch Fieber und allgemeine Erschöpfung zur Symptomatik gesellen. Wenn sich die Entzündung auf die Bandscheiben ausdehnt, so bezeichnet man das als Spondylodiszitis.

Sonderfälle

Im Rahmen einer Tuberkulose oder Brucellose können auch die Erreger in die Wirbel gelangen und die Spondylitis tuberculosa, bzw. brucellosa auslösen. Als Spondylitis ankylosans bezechnet man auch den Morbus Bechterew oder Bechterewsche Erkrankung.

Spondylitis ist ein Notfall

Eine Spondylitis sollte immer sehr ernstgenommen und umgehend eine ärztliche Behandlung eingeleitet werden, denn die Entzündung kann auf benachbarte Regionen, z.B. auf die Organe, übergreifen und lebensbedrohliche Komplikationen nach sich ziehen. (Thorsten Fischer, Heilpraktiker Osteopathie)

achweis: Rainer Sturm  / pixelio.de