Spondylose

Heilpraxisnet

Spondylosis deformans

Als Spondylose werden degenerative Veränderungen an den Wirbeln und ihren Zwischenräumen der Wirbelsäule bezeichnet, die als markantes Zeichen auf dem Röntgenbild sichtbare Randanbauten (Randzacken) aufweisen und teilweise für Rückenschmerzen verantwortlich gemacht werden.

Inhaltsverzeichnis:
Synonyme
Ursachen
Beschwerden

Mehr zum Thema:

Synonyme

Spondylose, Spondylosis deformans, Wirbelkörperdegeneration, Wirbelkörperarthrose, Spondylopathie.

Spondylose
Degenerative Veränderungen der Wirbel führen bei der Spondylose oft zu starken Rückenschmerzen

Ursachen

Angenommen werden degenerative Veränderungen der Bandscheiben, die zu einer vermehrten Belastung der Wirbelkörper führen könnte, in Verbindung mit einer mangelhaften Qualität (durch Stoffwechselerkrankungen oder lokale Erkrankungen) der Knochenstruktur der Wirbel und einer inadäquaten Belastung.

Beschwerden

Welche Rolle bei Rückenschmerzen eine diagnostizierte Spondylose spielt, ist nicht immer klar. Neben Rückenschmerzen und Kreuzschmerzen ist auch denkbar, dass es bei einem kompensatorischen Hartspann der umgebenden Gewebe zu einem Muskelhartspann mit Nackenverspannungen, Flankenschmerzen, Steifheit im Rücken, und anderen Symptomen kommen kann. (Thorsten Fischer, Heilpraktiker Osteopathie)

Bildnachweis: sparkie  / pixelio.de