19 Krankenkassen wollen Prämie zahlen

Sebastian

24.09.2012

In der vergangenen Woche meldete die Techniker Krankenkasse (TK) sowie die Hanseatische Krankenkasse (HEK) einen Teil der Milliardenüberschüsse an die Versicherten in Form von Prämien auszuschütten. Laut einer Umfrage des Nachrichtenmagazins „Focus“ planen mindestens 19 der 146 Krankenkassen in Deutschland eine Beitragsrückerstattung.

Die Techniker Krankenkasse wird zum Jahresbeginn mindestens 100 Euro an jeden Beitragszahler rückerstatten. Die genaue Summe steht allerdings noch nicht fest. Branchenkenner gehen davon aus, dass es sogar mehr sein könnte. Kurz darauf meldete auch die Hanseatische Kasse, entsprechend Prämien zahlen zu wollen. Der Kassenvorstand der HEK erklärte: „Im Mai sollen alle Mitglieder 75 Euro ausgezahlt bekommen“.

Mehr zum Thema:

Mindestens 19 Krankenkassen mit Prämie
Weil die Prämien ein Grund zum Wechsel sein können, schließen sich nunmehr immer mehr Kassen dem Modell an. Ein Umfrage des Magazins „Focus“ ergab, dass 19 der 81 befragten Kassen die Einführung einer solchen Ausschüttung an die Mitglieder plant. Die Höhe beträgt je nach Kassenlage zwischen 50 und 100 Euro. Meist kleine Betriebskrankenkassen wie die „G+V BKK“ oder die "BKK Wirtschaft und Finanzen" wollen Rückererstattungen ab 2013 leisten.

Der Großteil der Kassen setzt allerdings mehr auf Leistungszuschüsse. So plant eine Reihe von Kassen Gesundheitsleistungen wie Naturheilkunde, Zahnreinigungen und finanzierte Präventiosprogramme anzubieten. Somit sollen Kassenpatienten von mehr Leistungen durch das angehäufte Guthaben profitieren.

Einige Kassen fordern von Seiten der Politik den gesetzlich vorgeschriebenen Beitragssatz entweder zu senken oder zu reformieren. Eine Reform könnte zum Beispiel bedeuten, die Sätze wieder flexibel zu gestalten. Anfang 2011 wurde der Satz auf 15,5 Prozent festgeschrieben.

Der Bundesvorstand der Allgemeinen Ortskrankenkassen setzt sich nach eigenen Angaben eher für sogenannte „Strukturreformen“ ein. Statt die Überschüsse für „kurzatmigen Aktionismus zu verbrennen“ sollen "die Mehreinnahmen für Qualitätsverbesserungen verwendet werden". (sb)