Medizin: 202 Zähne im Mund einer Siebenjährigen

Heilpraxisnet

Zahnarzt entfernt 202 Zähne aus dem Mund einer Siebenjährigen

24.11.2014

Weil ein Mädchen über Zahnschmerzen und geschwollenes Zahnfleisch klagte, ging die Mutter, eine Geschäftsfrau aus dem indischen Gurgaon, mit ihrer Tochter zum Zahnarzt. Die Diagnose war schockierend: Im Mund des Mädchens fanden die Mediziner 202 Zähne, sogenannte Zahnkeime (Odontome). Das berichtet der Mirror.

Bereits im Juli hatte es einen ähnlichen Fall gegeben, bei dem einem Siebzehnjährigen 232 Zähne entfernt wurden, bis heute Rekord. Die Frage nach der Ursache für eine solche Anomalie beantwortete der behandelnde Ärztin Dr. Dhivare-Palwankar damals gegenüber der Times of India so: „Es handelt sich um eine Entwicklungsanomalie, die den Backenzahn in seiner Entstehungsphase, oder vielmehr als er noch ein Kind war, beeinträchtigt hat. Der medizinische Fachbegriff für diesen Zustand lautet Komplexes Verbund Odontom. In anderen Worten, es könnte auch als ein gutartiger Tumor bezeichnet werden.“

In dem nun vorliegenden Fall waren es zwar nur 202 Zähne. Der behandelnde Arzt Doktor Ajoy Roychudhary, Leiter der Abteilung für Mund- und Gesichtschirurgie vom All India Institute of Medical Sciences in Delhi war dennoch schockiert: „Normalerweise entdecken wir ein paar abnormale Zähne. 202 im Mund eines siebenjährigen Mädchens zu finden, war ein Schock.“

Gegenüber dem Newsportal Daily Offbeat sagte er: „Obwohl der Eingriff relativ einfach ist, muss man mit großer Präzision vorgehen. Verletzungen des angrenzenden Gewebes oder des Kiefers heilen nur sehr langsam.“ Zuvor hatte er dem Mädchen die Zähne in einer zweistündigen OP erfolgreich entfernt, sodass das Mädchen zukünftig ein normales Leben führen kann. (sb)

Bild: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Advertising