3sat berichtet über Homöopathie

Heilpraxisnet

Der Fernsehsender 3sat berichtet ausführlich über die Homöopathie und fragt: Heilung oder Humbug?

13.03.2013

Sie ist die beliebteste alternative Heilmethode in Deutschland – und sie ist umstritten: Homöopathie. Jeder zweite Patient in Deutschland hat schon einmal eine Mittel aus der Homöopathie eingenommen, etwa jeder 40. Arzt in Deutschland hat bereits eine homöopathische Zusatzausbildung. Hinzu kommen unzählige Heilpraktiker, die auch homöopathisch behandeln. Am kommenden Donnerstag den 21. März 2013 um 20.15 Uhr widmet sich der Sender 3sat zu bester Fernsehzeit dem Thema Homöopathie. Der Ankündigungstext lässt jedoch nichts Gutes ahnen.

Zu Denken gibt bereits der Tenor der Ankündigung. Von einem Riesengeschäft mit homöopathischen Arzneimitteln ist die Rede. Demnach lägen die Ausgaben in Deutschland für die homöopathische Therapie bei 400 Millionen Euro pro Jahr, was durchaus stimmt. Verschwiegen wird, dass der Umsatz für alle Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen nicht einmal 1,5% des gesamten Arzneimittelumsatzes ausmacht. Demnach findet das Riesengeschäft scheinbar ganz woanders statt. Es bleibt abzuwarten, ob die Macher der Sendung auch dies thematisieren werden. Die Wissenschaftsdoku nimmt die alternative Heilmethode ins Visier und fragt: Heilung oder Humbug? Und wir fragen und gespannt: Humbug oder endlich einmal vernünftig recherchierender Journalismus? (pm)

Advertising

Bild: cameraobscura / pixelio.de