4500 Menschen auf Anti Lärm Demo

Sebastian

Menschen demonstrieren gegen ungesunden Lärm

27.04.2013

In Mainz demonstrierten nach Angaben der Veranstalter rund 4500 Menschen gegen Lärm. Das Motto der Demonstration hieß„Gemeinsam gegen Lärm“.

Etwa 4500 Menschen nahmen am Samstag an einer Demonstration gegen Bahn- und Fluglärm in Mainz teil. Die Demonstranten zogen mit Trillerpfeifen durch die Innenstadt und riefen Parolen gegen Lärm. Ein Sprecher sagt, „es war sicher kein leiser Protestzug“. Die Demo soll jedoch nur ein Auftakt für weitere Aktionen sein.

Lärm macht krank
Nicht nur, dass Lärm nervt und lästig ist, er trägt auch zu verschiedenen Krankheiten bei. So haben Forscher der Uni Bern anhand einer Studie herausgefunden, dass Menschen die einem starken Fluglärm ausgesetzt sind, auch über ein erhöhtes Herzinfarkt Risiko verfügen. Heute Mittag demonstroerte das „Aktionsbündnis Verkehrslärm“ in Mainz. Zu den Protesten unter dem Motto „Gemeinsam gegen Lärm“ waren rund 4500 Menschen gekommen. Ebenso viele hatten die Veranstalter auch eingeplant. Nach Veranstalterangaben haben sich dafür erstmals Betroffene von Flug- und Bahnlärm zusammengeschlossen. Es haben sich verschiedene Bürgerinitiativen aus dem Oberen Mittelrheintal, dem Rheingau und vom bayerischen Untermain angekündigt.

„Tag gegen Lärm“
Der „Tag gegen Lärm“ ist Anlass der Demonstration, zu der auch der Landesvorstand der rheinland-pfälzischen Grünen aufriefen. Der „International Noise Awareness Day“ („Tag gegen Lärm“) findet seit 1995 jedes Jahr statt. Die Aktivitäten um diesen Tag herum sollen Lärm als Umweltthema ins Bewusstsein rufen. Dieses Jahr fand er am 24. April statt. Die krankmachende Wirkung von Lärm ist durch Gutachten belegt – er werde aber immer noch verharmlost, unterschätzt oder gar ignoriert. (sb)

Advertising

Bild: pixelio.de