Gesunde Salate der Saison: Diese Vitamine und Mineralien stärken uns im Herbst

Sebastian
Gesunde Salate: Vitamine für den Herbst
Gerade im Herbst und im Winter sind wie anfällig für grippale Infekte. Da ist es gut, vorzusorgen, und den Organismus mit wertvollen Vitaminen und Mineralien zu regelmäßig versorgen. Am Besten nehmen wir die wertvollen Stoffe über die Nahrung auf. Im Herbst haben einige Salat-Sorten Saison, die besonders viele Vitamine und Mineralstoffe beinhalten.

So gesund ist Feldsalat. Bild: Annett Seidler – fotolia

Damit die feine Zellstruktur und die Nährstoffe der Salate möglichst erhalten bleiben, sollte man Salat in kaltem, stehendem Wasser waschen und danach ein paar Minuten im Wasser liegen lassen. Dadurch wird die feine Zellstruktur der Blätter nicht zerstört und der Schmutz kann nach unten sinken. Erst nach dem Waschen rupft man die Blätter in mundgerechte Stücke. So haben sie weniger Schnittflächen und behalten mehr gesunde Inhaltsstoffe.






Im Herbst sollte man für einen Salat dieses frische Obst und Gemüse verwenden:
– Spinat enthält viel Kalium und Kalzium. Gut für unsere Muskeln und Nerven.
– Kohlrabi liefert neben Vitaminen, Magnesium und Selen.
– Birnen enthalten viel Folsäure.
– Mirabellen liefern viel Phosphor und Zink. Wichtig für Knochen und Zähne, Zink hemmt außerdem Entzündungen.
– Rotkohl enthält viele Ballaststoffe und Vitamin K, das für unsere Blutgerinnung wichtig ist.
– Endivien-Salat ist reich an Vitamin C und Bitterstoffen, die unsere Galle auf Trab bringen.
– Zuckermais ist kalorienreich, enthält aber viel Betacarotin.
– Stangensellerie enthält viel Vitamin E, das unsere Zellen vor freien Radikalen schützt. (sb)