Achtung: Großer Rückruf Salmonellen in Rewe-Mettwurst entdeckt

Alfred Domke
Krankheitserreger: Frühstücksmettwurst wird nach Salmonellenfund zurückgerufen
Die Gmyrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG hat nach einem Salmonellenfund einen Rückruf für „Heidemetzger Frühstücksmettwurst nach Art einer Zwiebelmettwurst“ gestartet. Die betroffene Ware wurde in Filialen des Handelskonzerns Rewe verkauft. Salmonellen können Durchfall und weitere gesundheitliche Beschwerden verursachen.

Salmonellen in Zwiebelmettwurst gefunden
Die Gmyrek Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG hat einen Warenrückruf des Produktes „Frühstücksmett nach Art einer Zwiebelmettwurst“ (EAN 4 004787 051947) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.07.2017 gestartet. „Im Rahmen einer Kontrolle wurde in einer der getesteten Proben Salmonellen gefunden, die gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Das Unternehmen Gmyrek Fleisch- und Wurstwaren hat nach einem Salmonellenfund einen Rückruf für „Heidemetzger Frühstücksmettwurst nach Art einer Zwiebelmettwurst“ gestartet. Die betroffene Ware ist in Rewe-Supermärkten verkauft worden. (Bild: ExQuisine/fotolia.com)

Betroffene Ware in Rewe-Supermärkten verkauft
Den Angaben zufolge wurde die betroffene Charge in Rewe Filialen in weiten Teilen Deutschlands vertrieben.

Weitere Artikel und weitere Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen. Die Ware sei sofort aus dem Handel genommen worden.

Mehr zum Thema:

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Gefahr für die Gesundheit
Salmonellen sind Bakterien, die bei Menschen verschiedene Krankheiten – vor allem im Magen-Darm-Bereich – verursachen können.

Nach dem Verzehr kontaminierter Lebensmittel kann es unter anderem zu Beschwerden wie Bauchschmerzen, Fieber, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen kommen.

Vor allem bei Kleinkindern, Menschen mit geschwächtem Immunsystem und Senioren können solche Symptome auftreten. (ad)