Akne-Bakterien in Weinstöcken entdeckt

Astrid Goldmayer

Forscher entdecken Akne-Bakterium in Weinstöcken

22.02.2014

Italienische Forscher entdeckten Akne-Bakterien im Mark eines Weinstocks. Dieser Fund gehört zu den wenigen Belegen dafür, dass bestimmte Bakterien nicht nur zwischen Mensch und Tier übertragbar sind, sondern auch von Menschen und Pflanzen ausgetauscht werden können. Die Akne-Bakterien im Weinstock benannten die Forscher nach dem Musiker Frank Zappa.

Weinstock fungiert als Wirt für Akne-Bakterien
Andrea Campisano und Omar Rota-Stabelli von der Fondazione Edmund Mach und ihr Team entdeckten Akne-Bakterien im Mark von Weinstöcken. Die Erreger fielen den Forschern bei der Analyse von Pflanzenproben auf wie sie im Fachmagazin „Molecular Biology and Evolution" berichten.

Demnach benötigen die Akne-Bakterien ihren pflanzlichen Wirt zum Überleben. „Menschen haben wie die meisten Organismen eine lang anhaltende Lebensgemeinschaft mit einer Vielzahl von Mikroben, einschließlich Krankheitserreger und Darm-assoziierten Bakterien, etabliert“, schreiben die Forscher. Vermutlich gelangte der Akne-Erreger bereits vor 7.000 Jahren in den Weinstock. Zu dieser Zeit begannen die Menschen mit der Kultivierung von Wein und könnten dabei das Bakterium auf die Pflanzen übertragen haben. Dort besetzte der Erreger eine Art Nische.

Das Akne-Bakterium trägt nun den Namen „Propionibacterium acnes type Zappae". „Zappae“ steht dabei für den berühmten Musiker Frank Zappa, dessen Song „Jewish Princess" gerade im Radio lief, als die Forscher das Bakterium entdeckten. (ag)

Advertising

Bild: LouPe / pixelio.de