Aknetherapie?: Sex hilft gegen Pickel?

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene bekommen Pickel und Mitesser. Angeblich soll Sex für eine reinere Haut sorgen. Stimmt das aber wirklich? Eine Dermatologin gibt Auskunft. (Bild: WavebreakMediaMicro/fotolia.com)
Alfred Domke
Menschen, die keinen Sex haben, bekommen Pickel: Stimmt das?
Nicht nur Teenager, sondern auch viele Erwachsene leiden an Akne. In Internetforen geben sich Betroffene häufig Tipps, was gegen Pickel und Mitesser unternommen werden kann. Auch Sex soll angeblich gegen Pickel helfen. Stimmt das aber wirklich? Eine Hautärztin hat darauf eine Antwort.

Was gegen Akne hilft
Pickel und Mitesser sind eine normale Begleiterscheinung bei Jugendlichen in der Pubertät. Auch viele Erwachsene leiden an Akne, vor allem Frauen. Ursache für solche Hautprobleme können unter anderem Stress oder falsche Ernährung sein. Betroffene tauschen sich beispielsweise in Internetforen darüber aus, was bei Akne und Pickeln hilft. Ein Tipp, der hier manchmal zu finden ist, ist, mehr Geschlechtsverkehr zu haben. Hilft Sex aber wirklich gegen Pickel? Eine Hautärztin hat darauf in einem aktuellen Beitrag der „Bild am Sonntag“ („BamS“) Antworten.

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene bekommen Pickel und Mitesser. Angeblich soll Sex für eine reinere Haut sorgen. Stimmt das aber wirklich? Eine Dermatologin gibt Auskunft. (Bild: WavebreakMediaMicro/fotolia.com)
Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene bekommen Pickel und Mitesser. Angeblich soll Sex für eine reinere Haut sorgen. Stimmt das aber wirklich? Eine Dermatologin gibt Auskunft. (Bild: WavebreakMediaMicro/fotolia.com)

Sex gegen Pickel und für glatteren Teint
Dr. Yael Adler, Dermatologin mit privater Praxis in Berlin-Grunewald, erläutert in der Zeitungsmeldung, dass Menschen, die regelmäßig Sex haben, viel für ihre Fitness und ein ausgeglichenes Gemüt tun und ganz nebenbei ihre Haut pflegen. Der Expertin zufolge verbessern Schwitzen und die Aktivierung des Herz-Kreislauf-Systems beim Liebesspiel die Hautfeuchtigkeit, machen sie weich und rosig und verringern Hautinfektionen. Außerdem werde beim Sex ein ganzes Hormonfeuerwerk gezündet: Die Folge ist ein Anti-Stress-Effekt, Hautreizungen gehen zurück. Laut Adler bekämpft der Östrogen-Anstieg durch Sex bei Frauen Pickel, macht das Haar dichter und sorgt für einen glatteren Teint.

Anti-Aging-Effekt durch Spermidin
Wie es in dem Beitrag der „BamS“ weiter heißt, enthält auch Sperma einen, zumindest in Tier-Experimenten und an menschlichen Immunzellen nachgewiesenen, Anti-Aging-Effekt durch das hochkonzentriert enthaltene Spermidin. Den Angaben zufolge ist Einnehmen dabei wohl effektiver als auftragen. Wer aber keinen geeigneten Sexualpartner hat oder allgemein eher bekannteren Methoden vertraut, kann auf eine große Anzahl an bewährten Hausmitteln gegen Pickel zurückgreifen. Zur äußeren Anwendung eignen sich zum Beispiel Heilerde oder der reine Saft der Aloe Vera. Zur inneren Anwendung kommen unter anderem Tees aus Heilkräutern infrage, die eine blutreinigende, ausleitende, entgiftende und stoffwechselanregende Wirkung haben. (ad)

Advertising