Aktionswoche: „Alkohol? Weniger ist besser!“

Astrid Goldmayer

Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“ startet am Montag

24.05.2013

Am Montag startet die bundesweite Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“. Mit dieser einzigartigen Kampagne soll auf ein häufig tabuisiertes und von vielen verharmlostes Problem aufmerksam gemacht werden. Angaben der Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) zufolge, konsumieren in Deutschland rund 8,5 Millionen Menschen Alkohol „auf riskante Weise“. 1,3 Millionen Menschen seien abhängig und behandlungsbedürftig.

Motto „Alkohol? Weniger ist besser!“ für einen problembewussten Umgang mit Alkohol
Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) wird die Aktionswoche unter dem Motto „Alkohol? Weniger ist besser!“ eröffnen. Das teilte die Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen am Freitag mit, die mehr als 40 Aktionen von Beratungsstellen, Fachkliniken, Suchtprävention, Selbsthilfegruppen und Suchthilfe koordiniert. „Ziel ist es auch 2013, das Thema und Motto ‚Alkohol? Weniger ist besser!‘ in die Öffentlichkeit zu tragen und die Menschen in Deutschland mit persönlicher Ansprache in ihren unterschiedlichen Lebensbereichen zu erreichen“, so die Landesstelle.

Wie die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) mitteilt, würden in Deutschland „rund 8,5 Millionen Menschen, fast jeder fünfte Mann und jede siebte Frau, auf riskante Weise“ Alkohol konsumieren. „Davon sind 1,3 Millionen Menschen abhängig und somit behandlungsbedürftig erkrankt.“ DHS-Geschäftsführer Dr. Raphael Gaßmann lobt die Aktion: „Die Aktionswoche ist ein außergewöhnliches Zeichen von Freiwilligkeit und Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Selbsthilfe.“ Viele Veranstalter würden mit großem Engagement wiederholt an der Aktionswoche teilnehmen.

Während der Aktionswoche vom 25. Mai bis 2. Juni 2013 finden deutschlandweit zum vierten Mal Veranstaltungen rund um das Thema Alkohol und Alkoholmissbrauch statt. (ag)

Advertising

Bild: Jorma Bork / pixelio.de