Allergiker Vorsicht: Heinz ruft Knoblauch-Sauce zurück

Sebastian
Rückrufaktion für Knoblauch-Sauce von Heinz
Allergiker aufgepasst: Wegen falscher Rückenetiketts ruft Heinz eine Charge Knoblauch-Sauce zurück. Für Menschen mit einer Milch- oder Ei-Intoleranz stellen die Produkte ein potentielles Gesundheitsrisiko dar. Kunden können die Ware zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Produkte stellen ein potentielles Gesundheitsrisiko dar
Da einige Flaschen einer bestimmten Charge mit einem falschen Rückenetikett versehen wurden, ruft das Unternehmen Heinz seine Knoblauch-Sauce zurück. Für Personen mit einer Milch- oder Ei-Intoleranz stellt das falsch etikettierte Produkt demnach ein potentielles Gesundheitsrisiko dar, weil es solche Allergene enthält, diese aber nicht in den Inhaltsstoffangaben aufgeführt sind. Bei Betroffenen kann es nach dem Verzehr von Nahrungsmitteln auf die sie allergisch reagieren zu unterschiedlichen Beschwerden wie Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen, Fieber, Übelkeit und Erbrechen, Niesattacken, Husten, Schwellungen und Hautreaktionen kommen.
knoblauch-heinz-sauce

Ware kann gegen Kaufpreis zurückgegeben werden
Die betroffenen Flaschen Heinz Knoblauch Sauce (220ml) mit der Chargennummer 15103, MHD 04-2016 (EPN-Code 71587703) können nach Informationen des Unternehmens in den jeweiligen Supermärkten zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet. Heinz hat den Angaben zufolge sofort sämtliche Handelspartner informiert. Es wurde mitgeteilt, dass sich Kunden auch an die Heinz Verbraucher-Hotline unter der Rufnummer 0211-96 07 66 00 wenden können. Andere Heinz Produkte sind nicht betroffen. Rückrufaktionen wegen falscher Etiketten sind eher selten, wegen Verunreinigungen hingegen wird öfter mal vor bestimmten Lebensmitteln gewarnt. So haben Penny und Rewe vor kurzem aufgrund von möglicherweise enthaltenen Fremdkörpern einen Rückruf für Schokolade und Dessert gestartet. (ad)