Alternative Medizin: Homöopathie immer beliebter

Heilpraxisnet

Immer mehr Deutsche greifen zur Homöopathie

02.01.2015

Die Homöopathie ist unter den Deutschen immer mehr anerkannt. Laut einer aktuellen Umfrage greifen bereits 60 Prozent der Bundesbürger zu homöopathischen Präparaten. Das berichtet die „Apotheken Umschau“ in ihrer neuen Ausgabe.

Immer mehr Deutsche verwenden homöopathische Mittel. Im Jahre 1970 wendeten nur knapp ein Viertel die alternative Medizin an, berichtete die Apotheken Umschau. Laut Zahlen der Arzneimittelhersteller waren es im Jahre 2009 bereits doppelt so viele. Bis zum Jahre 2014 schnellte der Anteil auf mehr als 60 Prozent an.

Auf die Hintergründe befragt, antworteten die Studienteilnehmer, Homöopathie sei „einfach anzuwenden, sehr gut verträglich, es gebe kaum bis keine Nebenwirkungen und auch Kinder können die kleinen Kügelchen gut nehmen“. Fast neun von zehn Patienten hat die Homöopathie der eigenen Wahrnehmung nach schon geholfen. Mit Abstand am häufigsten wurden homöopathische Mittel erfolgreich gegen Übelkeit und grippale Infekte eingesetzt. (sb)

Bild: Ruby Stein / pixelio.de

Advertising