Alzheimer: Pflanzliche Alternative zu Gingko

Heilpraxisnet

Kurz gemeldet: Alzheimer: Pflanzliche Alternative zu Gingko

10.12.2014

Forscher haben im Mausmodell nachgewiesen, dass die Ashitaba-Pflanze (Angelica keiskei) bei der Vorbeugung von Lern- und Gedächtnisbeeinträchtigungen helfen kann. In der Alzheimertherapie wird versucht, die Konzentration von Botenstoffen im Gehirn zu erhöhen, um die Gedächtnisleistung zu verbessern. Die Wissenschaftler wollten nun wissen, ob die Ashitaba-Pflanze hier eine Wirkung zeigt.

Dazu haben sie Mäusen mit Gedächtnisstörungen einen Extrakt aus der Ashitaba-Pflanze (Angelica keiskei) verabreicht. Die Mäuse mussten dann verschiedene Gedächtnistests durchführen. Weiter wurde untersucht, ob der Extrakt auf Substanzen und Proteine, die mit der Signalübertragung im Gehirn zusammenhängen, Einfluss hat.

Das Ergebnis: Der Ashitaba-Extrakt verminderte Gedächtnisstörungen signifikant und zwar sowohl des Kurzzeit- als auch des Langzeitgedächtnisses. Die Studie finden Sie hier. Quelle: Carstens Stiftung.

Advertising