Am 15 Mai ist Welt-Zöliakie-Tag

Heilpraxisnet

Am 15. Mai ist Welt-Zöliakie-Tag.

(12.05.2010) Anlässlich des Zöliakie-Welttages am 15 Mai lädt die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. in diesem Jahr seit dem 8. Mai mit Veranstaltungen in verschiedenen Städten dazu ein, sich unter dem Motto „Zöliakie – schon entdeckt?“ über Beschwerdebild, Diagnose und Lösungsmöglichkeiten bei Zöliakie zu informieren.

Bei der Zöliakie, die bei Erwachsenen auch (einheimische) Sprue genannt wird, handelt es sich um eine familiär gehäuft vorkommende Verdauungsstörung, die mit starkem Durchfall und Fettstühlen einhergeht. Hintergrund ist nach heutigem Wissen eine genetisch angelegte Gluten- bzw. Gliadinunverträglichkeit, die zu einer Schädigung der Dünndarmzotten und damit zur gestörten Aufnahme von lebensnotwendigen Nährstoffen über die Darmschleimhaut führt. Gluten/Gliadin kommt als Klebereiweiß in einer Reihe von Getreidearten vor, unter anderem in Weizen, Hafer, Dinkel, Roggen und Gerste.

Mehr zum Thema:

Auf Dauer führt die Unverträglichkeit neben Darmbeschwerden mit Blähungen zu Mineralstoff-, Eiweiß- und Vitaminmangelsymptomen, zu rissigen Mundwinkeln, Zungenentzündungen und Wachstumsstörungen bei Kindern. Häufig haben die betroffenen Familien zum Zeitpunkt der Diagnose bereits einen langen Leidensweg hinter sich. Die diesjährigen Veranstaltungen sollen deshalb vor allem die Bevölkerung dafür sensibilisieren, die Störung bei sich und anderen frühzeitig zu „entdecken“.

Aktionen werden in verschiedenen Städten angeboten. Nach einem glutenfreien Brunch am vergangenen Sonntag veranstaltet die Kurverwaltung Scheidegg beispielsweise noch bis zum 16. Mai ihre „Glutenfrei-Scheidegger-Aktivwoche“ mit Rahmenprogramm für Zöliakie-Betroffene. In Bonn lädt die DGZ am 15.Mai zwischen 10.00 und 16.00 zu einem Arzt-Patienten-Seminar ins Wissenschaftszentrum Bonn ein, wo Vorträge und Informationsstände auf die Interessierten warten. Außerdem öffnen regionale Gesprächsgruppen die Türen für Neulinge und Neugierige. Weitere Hinweise und Informationen zu Zöliakie/Sprue und den aktuellen Veranstaltungen zum WZT 2010 erhalten Sie im Internet unter www.dzg-online.de. (jv)

Lesen Sie auch:
Gangkonzept: Müssen alte Modelle überdacht werden?
Ginkgo biloba ist zum Teekochen ungeeignet