AOK Bayern bleibt ohne Zusatzbeitrag

Sebastian

AOK Bayern bleibt ohne Zusatzbeitrag

13.07.2011

Die Allgemeine Ortskrankenkasse AOK Bayern will auch weiterhin auf die Einrichtung eines Zusatzbeitrages verzichten. Das teilte der Vorstandsvorsitzende der Krankenkasse am Mittwoch in München mit.

Mehr zum Thema:

Versicherte der AOK Bayern können sich freuen. Die Krankenkasse verzichtet auf die Einführung eines Zusatzbeitrages. Nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Helmut Platzer verfüge die Ortskrankenkasse über einen stabilen Haushalt und werde das laufende Jahr 2011 aller Voraussicht nach mit einem Überschuss abschließen. Die Mitglieder der Kasse können sich darauf einstellen das kommende Jahr 2012 ohne zusätzliche Beiträge starten zu können. In der bayrischen AOK sind derzeit rund 4,3 Millionen Menschen krankenversichert. Die Kasse gibt ihr jährliches Haushaltsvolumen mit gut 11 Milliarden Euro an. Wie hoch der Überschuss sein werde, bezifferte die Kasse nicht.

Nach dem Ende der City BKK erheben derzeit noch 12 Krankenkassen einen Zusatzbeitrag. Die meisten Krankenkassen mit Zusatzbeitrag verlangen acht Euro pro Monat und Mitglied. Erhebt eine gesetzliche Kasse einen Zusatzbeitrag so können Versicherte von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. (sb)