AOK-IKK Südwest Krankenkassenfusion genehmigt

Sebastian

AOK IKK Südwest Krankenkassenfusion genehmigt

20.04.2011

Der geplante Zusammenschluss der Allgemeinen Ortskrankenkassen AOK Saarland, AOK Rheinland-Pfalz sowie der Innungskasse IKK Südwest wurde durch das Bundeskartellamt heute offiziell bestätigt und genehmigt. Aus drei Krankenkassen entsteht die „AOK IKK Südwest“. Die neue Krankenkasse wird ihren Hauptsitz in Eisenberg haben. Dort war zuletzt der Sitz der AOK Rheinland-Pfalz.

Mehr zum Thema:

Die abschließende Formierung soll zum ersten Oktober 2011 stattfinden. Für die Versicherten der drei Einzelkrankenkassen ändert sich zunächst nichts. Die neuen Kassenkarten werden nach der Fusion nach und nach zugestellt. Auch an den Gesundheitsleistungen und Angeboten wird sich nach Angaben der Krankenkasse nichts ändern. Von Personalabbau oder weitergehenden strukturellen Veränderungen ist derzeit nichts bekannt.

Bereits im letzten Jahr betonte ein Sprecher der AOK Saarland, dass der Zusammenschluss nicht aus einer finanziellen Notsituation heraus geschehe, sondern alle drei Partner sich eine verbesserte Positionierung auf dem Krankenkassenmarkt erhoffen. Durch den Zusammenschluss verfügt die AOK IKK Südwest etwa 1,9 Millionen Mitglieder und gehört zukünftig zu den Top 15 am Kassenmarkt in Deutschland. (sb)