Aufbewahren von Raclette-Käse

Heilpraxisnet

Raclette –Käse richtig aufbewahren

09.12.2013

Heiligabend geht es in vielen deutschen Haushalten eher bodenständig zu. Mit Kartoffelsalat und Würstchen oder einem anderem, schnell zu bereitetem Gericht kommen die Geschenke unter dem Weihnachtsbaum und die Bescherung kann beginnen.
Erst an den beiden folgenden Weihnachtstagen ist genügend Zeit, um mit den Gästen bei deftigeren Weihnachtsmenus entspannt zusammen zu sitzen.

Raclette hat sich seit längerer Zeit schon zu einem echten Weihnachtsessenklassiker gemausert. Schnell zubereitet und nach eigenem Wunsch, kann sich jeder sein Menu zusammenstellen. Meist wird zu üppig geplant und es bleiben allerhand Reste übrig, die wiederverwertet werden können. Bleibt Raclette- Käse übrig, empfiehlt es sich, diesen entweder unter einer Käseglocke zu lagern oder ihn in durchlöcherter Frischhaltefolie einzuwickeln, rät Andreas Müller von Switzerland Cheese Marketing in Baldham. Dadurch bleibt er länger frisch.

Wer am späten Abend aber noch einmal Hunger bekommt kann ihn auch als Brotbelag oder als pikante Salatzugabe verwenden. Sollten sogar noch Kartoffeln und Käsescheiben übrig geblieben sein können diese in einer feuerfesten Form auch nochmal im Ofen überbacken werden, sagt die Käse-Händlerin Sabine Clormann aus Heidelberg. Da der Raclette-Käse schnell eine leckere knusprige Kruste bildet, ist er auch für Aufläufe eine gute Wahl. (fr)

Advertising

Bild: Joujou / pixelio.de