Augenringe können unterschiedliche Ursachen haben

Sebastian

Augenringe können unterschiedliche Ursachen haben

07.01.2011

Die Ursachen für Augenringe können sehr unterschiedlich sein. Das erklärte Prof. Ingrid Moll, Direktorin der Klinik für Dermatologie am UKE gegenüber dem "Hamburger Abendblatt".

Mehr zum Thema:

Vor allem die Haut um die Augen ist sehr dünnhäutig und empfindlich, so dass sich dort Störungen mitunter als erstes zeigen. Moll erklärte, die Ursachen für Ringe unter den Augen sind sehr unterschiedlich. Die wichtigsten sind laut der Dermatologin Schlafmangel, trockene Heizungsluft, der Rauch von Zigaretten oder Flüssigkeitsmangel. Dann nämlich kann die Haut vorübergehend trocken werden und das Hautgewebe wird gereizt. Die Pigmente der Haut werden als Folge aktiviert. "Es kann infolge dieser Einflüsse auch passieren, dass die feinen Blutgefäße um die Augen zu wenig Sauerstoff erhalten", so Prof Moll. Hierdurch erscheinen die Augen deutlich dunkler. Viele Menschen neigen allerdings auch durch eine genetische Veranlagung schneller zu Augenringe, als andere.

Augenringe sind allerdings kein Grund zur Besorgnis, nur in seltenen Fällen liegt eine ernsthafte Hintergrunderkrankung vor. Die Sehkraft wird im Übrigen durch Augenringe nicht beeinflusst. In den meisten Fällen verschwinden die Ringe unter den Augen auch wieder von allein. Natürliche "Hausmittel gegen Augenringe" können den Symptomverlauf verkürzen. (sb)