Ausgezeichnete Ernährung in Hamburger Kitas

Fabian Peters

Hamburgs Kindertagesstätten für gesunde Ernährung ausgezeichnet

06.12.2011

Für Kinder ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Daher hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) schon vor einiger Zeit „Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“ entwickelt, die einen angemessenen Standard des Kita-Essens sicherstellen sollen. Nun wurden die Einrichtungen der Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten für die Einhaltung der DGE-Empfehlungen von der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner (CSU), mit dem Zertifikat „Fit Kid“ ausgezeichnet.

Mehr zum Thema:

Die Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten betreut in ihren 178 Einrichtungen rund ein Drittel der Kita-Kinder in Hamburg. Die tägliche Verpflegung der Kinder unterliegt dabei strikten Vorgaben was den Nährstoff- und Vitamingehalt der Nahrungsmittel sowie deren Fett- und Zuckeranteile betrifft. In Bezug auf die Ernährung sind die Einrichtungen der Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten damit ein bundesweites Vorbild, so die Aussage der Bundesernährungsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Für die Bemühungen um eine gesunde Ernährung der Kita-Kinder wurden die Einrichtungen der Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten daher aktuell mit dem „Fit Kid“ Zertifikat ausgezeichnet, dass eine vollwertige und gesunde Verpflegung gemäß den Ernährungsempfehlungen der DGE sicherstellt.

Richtungsweisendes Signal zur Ernährung von Kita-Kindern aus Hamburg
Die Einrichtungen der Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten bieten den betreuten Kindern täglich eine Ernährung mit viel Obst und Vollkorn, wenig Fett und Zucker sowie einem Mineralwasser oder Tee als Getränk. Damit entspricht die Verpflegung ausdrücklich den Grundsätzen der „Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, so die Begründung der Bundesernährungsministerin für die aktuelle Auszeichnung mit dem „Fit Kid“ Zertifikat. Allerdings ist nicht nur die Verpflegung an sich, sondern auch die Zubereitung der meisten Mahlzeiten vor Ort in den prämierten Hamburger Kindertagesstätten vorbildlich, erklärte die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die aktuelle Auszeichnung der 178 Einrichtungen mit dem Gütesiegel. Dass eine derart große Anzahl von Einrichtungen in einer Stadt den Ansprüchen der DGE zu den „Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“ gerecht wird, ist laut Aussage der Bundesernährungsministerin bisher einmalig. „Das Signal, dass sie hier von Hamburg aussenden, soll das ganze Land bemerken. Es ist richtungsweisend“, betonte Ilse Aigner bei Bekanntgabe der Auszeichnung am Dienstag.

24.000 Kita-Kinder kommen in den Genuss besonders gesunder Ernährung
Mit der Initiative „Fit Kid – Die Gesund-Essen-Aktion für Kitas“ soll der Aktionsplan „In Form – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ weiter vorangetrieben werden, nicht zuletzt weil die durch ungesunde Ernährung bedingten Erkrankungen in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen haben und heute in hohem Maße das Gesundheitssystem belasten, erläuterte Ilse Aigner. Die ausgewogene Ernährung in den Kindertagesstätten ist laut Aussage der Ministerin als eine Zukunftsinvestition zu betrachten, die dazu beitragen soll weitere negative Folgen der ungesunden Ernährung zu vermeiden. Die Einrichtungen der Vereinigung Hamburger Kindertagesstätte sei an dieser Stelle vorbildlich. Allerdings besteht in anderen Einrichtungen und insbesondere in den Schulen Hamburgs weiterhin Handlungsbedarf. So erklärte die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, Ulrike Arens-Azevedo, im Zusammenhang mit der aktuellen Auszeichnung, sie hoffe, dass auch Hamburgs Schulen sich ein Beispiel an den Kindertagesstätten nehmen. Auf diese Weise könnten in Zukunft noch deutlich mehr Heranwachsende mit einer ausgewogenen Ernährung versorgt werden. Allerdings sollte dies die Anerkennung der positiven Ansätze in den Kindertagesstätten nicht schmälern. Denn schon heute werden laut Aussage der Hamburger Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (SPD) über die Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten rund 24.000 Kinder in der Elbstadt mit einer durchweg gesunden Ernährung versorgt. (fp)