Vorsicht beim Öffnen: Kaffee-Dose kann zum heftigen Geschoss werden

Volker Blasek

Illy startet Rückrufaktion wegen gefährlichen Verpackungen: Gesundheitsgefahr

Das Verbraucherschutzportal lebensmittelwarnung.de vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor einer gefährlichen Kaffee-Verpackung. Das bekannte Unternehmen illycaffè, das in erster Linie hochwertige Kaffeeprodukte und Kaffeemaschinen vertreibt, startet eine deutschlandweite Rückrufaktion aufgrund eines fehlenden Entlüftungsventils bei Produkten mit ganzen Bohnen, die in einer 250 Gramm Dose verkauft werden.


Beim Öffnen der Dose besteht eine Risiko der Gesundheit aufgrund einer Verletzungsgefahr, da sich der Metalldeckel unkontrolliert und ruckartig lösen kann. Betroffen sind einige nicht konforme 250 Gramm Dosen Kaffee mit ganzen Bohnen und dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen Oktober 2019 und Februar 2020. Insbesondere nennt das Unternehmen als betroffene Sorten mittlere und dunkle Röstung, koffeinfrei, Monoarabica Brasilien sowie Arabica Selection Guatemala.

Wenn sich die Unterseite wie oben im Bild verformt hat, sollte die Dose nicht geöffnet werden. (Bild: presseinformation/illy.com)

Fehlendes Entlüftungsventil

Der Hersteller bittet seine Kunden, die Unterseite der Kaffee-Dosen zu überprüfen. Wenn sich dort kein Entlüftungsventil befindet, handelt es sich um eine fehlerhafte Dose. Besondere Vorsicht gelte, wenn sich die Dose bereits ausgebeult hat. Kunden, die eine fehlerhafte Dose erworben haben, können diese ungeöffnet zurückgeben.

Inhalt unbedenklich

Der Hersteller betont, das die Qualität des Produktes in gewohnter Qualität vorliegt. Lediglich die fehlerhafte Verpackung und die damit verbundenen Gesundheitsrisiken beim Öffnen seien zu beanstanden. Illycaffè bittet die betroffenen Kunden, sich an den Kundendienst der Firma zu wenden, um die Abholung und den Umtausch des Produktes abzustimmen. (vb)