Bei Wunsch nach Kindern kein Alkohol

Sebastian

Schädigt Alkohol in den ersten Schwangerschaftswochen die Gesundheit des Kindes?

(10.07.2010) Während einer Schwangerschaft sollten Frauen grundsätzlich kein Alkohol trinken. Doch Frauen, die eine Schwangerschaft zu spät bemerken und in der Anfangsphase noch Alkohol getrunken haben, sorgen sich um die Gesundheit ihres ungeborenen Kindes. Zumindestens für die ersten zwei Wochen gibt die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) eine Entwarnung.

Es passiert immer wieder, Frauen die in den ersten Wochen zu spät eine Schwangerschaft bemerken, trinken hier und da noch Alkohol. Steht die Schwangerschaft fest, so sorgen sich viele werdende Mütter um die spätere Gesundheit des Kindes. Doch die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe gibt zumindest für die ersten zwei Schwangerschaftswochen eine Entwarnung. Frauen, die in den ersten zwei Wochen ein Schluck Alkohol getrunken haben, brauchen sich über mögliche Frühschädigungen keine Sorgen zu machen.

Mehr zum Thema:

Wer schwanger werden will und einen Kinderwunsch hegt, sollten grundsätzlich auf Alkohol verzichten, so die Gynäkologen. Denn ab der fünften bis zwölften Schwangerschaftswoche ist es besonders gefährlich, Alkohol zu trinken, da zu diesem Zeitpunkt lebenswichtige Organe und das Nervensystem angelegt werden. Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat kann die falsche Anwendung von Arzneimitteln zu vorzeitigen Wehen oder zu einem gehemmten Wachstum des Kindes führen. Der Rat der Mediziner: Grundsätzlich kein Alkohol und eine Einnahme von Medikamenten sollte unbedingt mit einem Frauenarzt besprochen werden. (sb)