Beinwell lindert Rückenschmerzen

Heilpraxisnet

Studie: Beinwell hilft bei Rückenschmerzen

03.07.2013

Viele Menschen leiden an akuten Rückenschmerzen unklarer Genese. Lokale entzündungshemmende Anwendungen als Alternative zu Schmerzmitteln sind interessant, wenn sie weniger Nebenwirkungen mit sich bringen. Beinwell scheint diese Anforderung zu erfüllen.

Eine neue Studie zeigt, dass es eine schmerzlindernde Alternative zu Schmerzmitteln in Form einer Salbe aus Beinwellwurzel und Nicotinsäuremethylester gibt.

Insgesamt umfasste die Studie 362 Patienten mit Schmerzen unklarer Ursache im oberen und unteren Rücken. Die erste Gruppe (156 Patienten) massierte alle 8 Stunden ca. 4g der Kombinationssalbe aus 35% Beinwellwurzel-Extrakt und 1,2% Nicotinsäuremethylester auf die schmerzenden Stellen. Die zweite Gruppe (156 Patienten) nutzte eine Salbe ohne Beinwellwurzel-Extrakt und mit 1,2% Nicotinsäuremethylester. Eine weitere Kontrollgruppe (50 Patienten) erhielt eine Placebo-Salbe.

Nach 5 Tagen war der Bewegungsschmerz in der Kombinationsgruppe um 27% geringer als in der Nicotinsäuremethylester-Gruppe. Im Vergleich zur Placebogruppe war er sogar um 50% reduziert. Auch der Schmerz im Ruhezustand war bei der Kombinationsgruppe deutlich geringer als in der Nicotinsäuremethylester-Gruppe und in der Placebo-Gruppe. Alle Unterschiede waren signifikant.(Quelle: Pabst H et al. Combination of comfrey root extract plus methyl nicotinate in patients with conditions of acute upper or low back pain: a multicentre randomised controlled trial. Phytother Res. 2013 Jun; 27(6):811-7. doi: 10.1002/ptr.4790)

Advertising

Bild: Walter Eberl / pixelio.de