Beißender Geruch in der Schule: 38 Kinder leicht verletzt

Mehrere Schüler wurden im ostfriesischen Veenhusen wegen Atemwegsbeschwerden und Übelkeit ins Krankenhaus gebracht werden. Zuvor hatten sie einen beißenden Geruch bemerkt. (Bild: Bobo/fotolia.com)
Alfred Domke
Undefinierbarer beißender Geruch: 38 Schüler leicht verletzt
In einer Schule in Ostfriesland sind am Dienstag 38 Kinder leicht verletzt worden. Mehrere Schüler klagten am Vormittag über Hustenreiz und Übelkeit. In dem Gebäude herrschte ein undefinierbarer, beißender Geruch.

Drei Schüler wurden in eine Klinik gebracht
In einer Schule im ostfriesischen Veenhusen sind am Dienstagvormittag 38 Schüler leicht verletzt worden. Hustenreiz und Übelkeit hatten ihnen zu schaffen gemacht. Wie die Feuerwehr des Landkreises Leer mitteilte, hätten herbeigerufene Rettungskräfte die komplette Schule geräumt. Den Angaben zufolge wurden die Schüler vorübergehend in der Sporthalle untergebracht. 38 von ihnen wurden mit leichten Verletzungen behandelt, drei kamen zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Mehrere Schüler wurden im ostfriesischen Veenhusen wegen Atemwegsbeschwerden und Übelkeit ins Krankenhaus gebracht werden. Zuvor hatten sie einen beißenden Geruch bemerkt. (Bild: Bobo/fotolia.com)
Mehrere Schüler wurden im ostfriesischen Veenhusen wegen Atemwegsbeschwerden und Übelkeit ins Krankenhaus gebracht werden. Zuvor hatten sie einen beißenden Geruch bemerkt. (Bild: Bobo/fotolia.com)

Ursache für beißenden Geruch wurde nicht gefunden
Wie es heißt, hatten die Betroffenen auf einem Flur einen undefinierbaren und beißenden Geruch wahrgenommen. Diverse Untersuchungen, unter anderem auch in den Zwischendecken, sowie der Einsatz eines Messfahrzeugs brachten allerdings keine Erkenntnisse über die Ursache des Geruchs. Nach rund eineinhalb Stunden durften die Schüler wieder zurück in ihre Klassen. Beißende Gerüche können viele Ursachen haben. In Schulen ist nicht selten Tränengas oder Pfefferspray der Auslöser dafür. So wurden erst vor wenigen Wochen in Hannover 47 Schüler durch Reizgas verletzt, 19 landeten in der Klinik. Durch das Einatmen eines solchen Reizstoffes treten meist Husten, Atemnot und Übelkeit auf. Zudem entsteht auf der Haut häufig ein unangenehmer Juckreiz. (ad)

Advertising