Blutdruckanstieg und Brustschmerzen: Notarzt rufen

Sebastian

Plötzlich hohe Blutdruckwerte und Druckgefühl im Brustkorb: Sofort Notarzt rufen

16.07.2012

Patienten mit einem Herzleiden sollten regelmäßig ihren Blutdruck messen. Werden bei der Selbstmessung stark angestiegene Werte ermittelt und bemerken Herzpatienten zusätzlich Thoraxschmerzen oder ein Druckgefühl auf der Brust, könnte sich unter Umständen ein Herzinfarkt ankündigen. Betroffene sollten in diesem Fall sofort einen Notarzt verständigen, wie die Deutsche Herzstiftung e.V. erklärte.

Mehr zum Thema:

Gerade bei akuten Herz-Kreislauf-Beschwerden sollten Patienten nicht zu viel Zeit verstreichen lassen. Ergeben sich bei regelmäßig durchgeführten Blutdruckmessungen ungewöhnliche Blutdruckanstiege die gegebenenfalls mit weiteren Symptomen wie Brustschmerzen und/oder Druck auf dem Brustkorb verbunden sind, könnte sich wohl möglich ein Herzinfarkt ankündigen. In einer solchen Situation heißt es, sofort den Notarzt unter 112 (Deutschland) zu verständigen. Das gilt umso mehr, wenn hoher Blutdruck kombiniert mit Schmerzen, Brennen oder Druck im Brustkorb auftreten, erklärte Prof. Thomas Budde vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung.

Nach Angaben des Kardiologen sind vor allem die beschriebenen Kombinationen bedenklich, wenn der Blutdruck trotz körperlicher Ruhe auf einmal systolisch (oberer Wert) auf 190 bis 200 mmHg ansteigt und nicht wie üblich bei unter 140 mmHg liegt.

Weitere Warnhinweise im Zusammenhang mit Bluthochdruck
Patienten, die plötzlich unter Atemnot, Krampfanfällen wie bei einer Epilepsie, Sprechstörungen oder Lähmungen leiden, könnten ebenfalls unmittelbar einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden. Die erläuterten Beschwerden können daraufhin weisen, dass die Blutgefäßwände oder die Herzkammer dem hohen Blutdruck nicht mehr länger standhalten können. Nach Angaben des Mediziners bestehe dann die Gefahr, dass innerhalb kurzer Zeit gefährliche Herz-Kreislauf-Schäden auftreten. Werden bei einer Routinemessung des Blutdrucks erwähnte systolische Werte gemessen, ohne dass Beschwerden auftreten, könnte Bluthochdruck (Hypertonie) vorliegen. Die Patienten sollten umgehend einen Termin beim Haus- oder Facharzt vereinbaren, um die Blutdruckwerte kontrollieren und gegebenenfalls einstellen zu lassen. (sb)