Blutgerinnsel: Zsa Zsa Gabor im Krankenhaus

Sebastian

Die bekannte Schauspielerin und Entertainerin Zsa Zsa Gabor musste aufgrund eines Blutgerinnsels in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert werden.

13.11.2010
Die bekannte Schauspielerin und Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor musste ein weiteres Mal in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die mittlerweile 91-Jährige musste nach Angaben von Ärzten aufgrund eines Blutgerinnsels in einem ihrer Beine in eine Klinik in Los Angeles verbracht werden. Zuvor habe die Schauspielerin Schmerzen und Schwellungen in einem ihrer Beine gehabt. Gabor erhält derzeit gerinnungshemmende Medikamente, um das Blutgerinnsel zu stoppen.

Der Ehemann Frederic Prinz von Anhalt hat laut Medienberichten gesagt, seine Frau habe sehr starke Schmerzen sowie geschwollene Beine. Gabor war erst im Juli diesen Jahres aus dem Bett gefallen. Daraufhin musste der Diva eine neue Hüfte eingesetzt werden, da der Hüftknochen gebrochen war. Auch danach hatte das Leiden kein Ende. Nach der damaligen Entlassung musste die Schauspielerin erneut mehrere Tage wieder in einer Klinik verbringen. Ihr Mann, Frederic Prinz von Anhalt, erlitt aufgrund der Strapazen und Sorgen im Sommer 2010 einen Schwächeanfall und musste selbst einige Tage medizinisch versorgt werden.

Mehr zum Thema:

Eine Beinvenenthrombose verursacht bei Patienten schmerzhafte Schwellungen und kann zu lebenslangen Folgeschäden führen. Wird ein Blutgerinnsel nicht rechtzeitig entdeckt, kann ein Teil des Blutgerinnsels über die Blutbahn und das Herz in die Lunge gelangen und dort eine lebensgefährliche Lungenembolie auslösen. An einer gefährlichen Lungenembolie als Folgeerkrankung sterben jährlich allein in Deutschland rund 40.000 Patienten. Um das Blutgerinnsel zu stoppen, wird durch die Gabe von Medikamenten eine Hemmung der Blutgerinnung angestrebt. Um eine Thrombose erst nicht entstehen zu lassen, ist eine aktive Bewegung die sinnvollste Vorbeugung. (sb)