Brand im Linzer Krankenhaus

Heilpraxisnet

Österreich: Der Brand im Linzer Spital konnte erfolgreich durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es gab keine Verletzte und die Versorgung der Patienten war nicht gefährdet.

Am heutigen Morgen musste die Linzer Feuerwehr zum Großeinsatz ausrücken, da in dem Linzer Spital der Barmherzigen Schwestern ein Brand ausgebrochen war.

In dem Linzer Spital der Barmherzigen Schwestern ist heute morgen gegen 08.00 Uhr ein gefährlicher Brand ausgebrochen. Laut Anhaben der Klinik sind glücklicherweise keine Verletzte zu beklagen. Auch der Krankenhausbetrieb war nicht durch den Brand beeinträchtigt. Behandlungen, die Versorgung der Patienten und medizinische Eingriffe waren durch den Brand nicht gefährdet und beeinträchtigt. Wie der österreichische Fernsehsender ORF meldet, wurde der Brand bereits erfolgreich gelöscht.

Mehr zum Thema:

Die Experten der Feuerwehr vermuten, dass der Brand im Abstellraum im Bereich des Ordens ausgebrochen war. Dieser Raum war weit weg von den Patienten und Angehörigen der Klinik entfernt. Nach ersten Untersuchungen war ein elektrischer Defekt die Ursache für den Brand.

Die Feuerwehr in Linz wurde durch die Freiwillige Feuerwehr aus Ebelsberg und St. Magdalena unterstützt. Der Brandherd wurde von zwei Straßen aus bekämpft. Der Brand wurde durch einen Brandmelder gemeldet. Aus diesem Grund konnte die Feuerwehr rechtzeitig verständigt werden. Bislang ist noch unklar, in welcher Höhe ein Schaden entstanden ist. (19.10.2010)