Bundesweit Supermärkte betroffen: Eier-Rückrufaktion wegen Salmonellen-Bakterien

Alfred Domke

Salmonellen gefunden: Rückruf für Eier bei fünf Supermarktketten

Die Inter-Ovo GmbH ruft Eier aus Freilandhaltung zurück. Im Rahmen einer amtlichen Lebensmittelprobe wurden Salmonellen nachgewiesen. Vom Verzehr der Freilandeier, die in Filialen von fünf großen Supermarktketten verkauft wurden, wird abgeraten. Salmonellen können Durchfall und weitere gesundheitliche Beschwerden verursachen.


Salmonellen nachgewiesen

Die Inter-Ovo GmbH aus Baden-Württemberg hat einen Rückruf für Eier aus Freilandhaltung gestartet. „Im Rahmen einer amtlichen Lebensmittelprobe wurden Salmonellen nachgewiesen, weshalb von dem Verzehr bzw. der Zu-und Verarbeitung der betroffenen Eier abgeraten wird“, heißt es in einer Mitteilung, die auf dem Portal „Lebensmittelwarnung.de“ der Bundesländer und des Bundesamts für Verbraucherschutz veröffentlicht wurde. Die Freilandeier wurden bei den Supermarktketten Norma, Rewe, Netto, Penny und Edeka verkauft.

Die Inter-Ovo GmbH hat einen Rückruf für Eier aus Freilandhaltung gestartet. Die Eier, die in fünf großen Supermarktketten verkauft wurden, könnten Salmonellen enthalten. (Bild: aga7ta/fotolia.com)

Rückruf für Eier aus Freilandhaltung

Nach Angaben der Inter-Ovo GmbH sind ausschließlich Eier mit der Printnummer 1-DE-0353974 (Information befindet sich als Stempelaufdruck auf dem Ei) und verschiedenen Mindesthaltbarkeitsdaten vom 29.04.2018 bis einschließlich 20.05.2018 (Information befindet sich auf einem Aufkleber auf der Verpackung) betroffen.

Konkret handelt es sich um folgende Artikel:

„Gutsglück Eier 10 frische Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Norma Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.04.2018 und 20.05.2018.

„Rewe Beste Wahl 6 Eier aus Freilandhaltung XL“ (angeboten bei Rewe in Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 09.05.2018, 10.05.2018 und 17.05.2018.

„Vom Land 10 frische Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Netto Marken-Discount in Teilen von Baden-Württemberg und Bayern) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 02.05.2018, 06.05.2018, 10.05.2018, 12.05.2018 und 20.05.2018.

„Columbus 10 Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Penny Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Bayern) mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.05.2018.

„Gut & Günstig 10 Eier aus Freilandhaltung“ (angeboten bei Edeka in Teilen von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland) mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 02.05.2018, 10.05.2018 und 13.05.2018.

„Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben“, so das Unternehmen.

Bakterien können Magen-Darm-Erkrankungen verursachen

Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein.

Die Erkrankung tritt einige Stunden bis Tage nach der Infektion auf und äußert sich vor allem durch plötzlich einsetzenden Durchfall, Bauchschmerzen, Unwohlsein, Kältegefühl und Kopfschmerzen.

In manchen Fällen kommen Erbrechen und leichtes Fieber hinzu.

Die Beschwerden verschwinden in der Regel nach wenigen Stunden beziehungsweise Tagen von selbst.

Für Säuglinge, kleine Kinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem kann der Flüssigkeitsverlust infolge von Durchfall und Erbrechen allerdings gefährlich werden. (ad)