Chimärismus: Bekannte Sägerin soll zwei Frauen in einem Körper sein

Alexander Stindt
Sängerin veröffentlicht Fotos von sich mit zwei verschiedenen Hautfarben am Torso
Das amerikanische Model und Sängerin Taylor Muhl ist in gewisser Weise eine medizinische Sensation. Die 33 Jahre alte Frau ist sozusagen ihr eigener Zwilling. Bereits in der Gebärmutter hatte sie den Körper ihrer Zwillingsschwester absorbiert. Sie ist eine von nur ungefähr 100 Menschen auf der Welt, welche eine sogenannter chimärischer Zwilling ist.

In den USA wurde bekannt, dass das Model Taylor Muhl ein chimärischer Zwilling ist. Bei der Betrachtung von einem Foto auf Facebook ist dies besonders gut zu erkennen, weil die junge Frau zwei verschiedene Hautfarben aufweist. Dieser Zustand, welcher auch als Chimärismus bekannt ist, gilt als äußerst selten auf der ganzen Welt.

Im Jahr 2009 wurde bei einer Sängerin aus den USA bei einer Untersuchung sogenannter Chimärismus diagnostiziert. Die junge Frau veröffentlichte Fotos von ihrem Torso mit zwei unterschiedlichen Hautfarben auf Facebook. (Bild: M.Dörr & M.Frommherz/fotolia.com)

Chimärismus wurde bei der jungen Frau bereits im Jahr 2009 festgestellt
Der Sängerin wurde ihr besonderer Zustand erst bewusst, nachdem sie im Fernsehen eine Dokumentation über Chimärismus gesehen hatte. Bei Taylor Muhl wurde dann der Zustand nach einen Arztbesuch im Jahr 2009 offiziell diagnostiziert. Dies war eine Woche nachdem sie die Dokumentation im Fernsehen verfolgt hatte, schreibt die Sängerin auf Facebook.

Chimären bestehen aus zwei oder mehr genetisch unterschiedlichen Zelllinien
Chimärismus ist eine sehr seltener Zustand, von dem die meisten Menschen wahrscheinlich noch nie etwas gehört haben. Unter Chimärismus versteht man ein Individuum, das aus zwei oder mehr genetisch unterschiedlichen Zelllinien besteht, welche ihrerseits aus verschiedenen Zygoten stammen. Taylor Muhl ist also ein Organismus, welcher ein einheitliches Individuum bildet aber dabei aus verschiedenen Zellen und Geweben aufgebaut ist.

Dieser Fall von Chimärismus ist besonders selten
Auf einem Bild, welches von Muhl auf Facebook veröffentlicht wurden, ist der Zustand gut zu erkennen. Ihr Torso hat zwei verschiedene Hautfarben. Auf der einen Seite hat die junge Frau ihre eigene Hautfarbe, auf der anderen Seite zeigt sich die Pigmentierung ihres ehemaligen Zwillings. Damit ist ihr Fall besonders selten, weil die meisten Menschen mit Chimärismus keine äußeren Symptome hierfür zeigen.

Die Betroffene hat zwei Immunsysteme und zwei Blutströme
Insgesamt ist alles in der linken Seite ihre Körpers etwas größer. Die junge Frau hat außerdem zwei Immunsysteme und zwei Blutströme. Die unterschiedlichen Immunsysteme führen zu gesundheitlichen Problemen. Beispielsweise zeigt nur eine Seite ihres Körpers allergische Reaktionen auf Metall. Während der Grippe-Saison ist die Sängerin außerdem besonders gefährdet. Die junge Frau wird hier besonders stark von der Grippe betroffen, weil das Immunsystem durch die Bekämpfung der DNA der Zwillingsschwester geschwächt wird. Dies erklärt ihre Anfälligkeit gegenüber Allergien und Immunkrankheiten.

Es gibt nur etwa 100 dokumentierte Fälle von Chimärismus
Das Model beschloss ihren seltenen Zustand öffentlich zu machen. So wollte sie zeigen, warum sie so einzigartig ist und andere Menschen mit Chimärismus dazu ermutigen ebenfalls so zu verfahren. Insgesamt gibt es auf der Welt gerade einmal 100 dokumentierte Fälle von Chimärismus.

Menschen mit Chimärismus sollten sich selber bedingungslos akzeptieren
Wenn Sie in der Unterhaltungsbranche tätig sind, stehen Sie unter dem überwältigenden Druck, möglichst perfekt zu sein. „Wenn ich meine eigene Unvollkommenheit öffentlich mache, kann dies auch andere Menschen dazu motivieren. So wird es diesen Personen hoffentlich ermöglicht, dass sie sich selber bedingungslos akzeptieren und sich schön finden, so wie sie geschaffen wurden“, erklärt die Sängerin auf Facebook. (as)