Neue Datenbank mit Zertifikaten von Pflegeheimen

Heilpraxisnet

Datenbank soll für Durchblick bei der Qualität von Pflegeheimen sorgen

11.03.2015

In Deutschland sollen rund 30 Zertifikate und Siegel Auskunft zur Qualität von Pflegeheimen geben. Für Betroffene und Angehörige ist es jedoch schwer, ihren Nutzen einzuschätzen. Denn die Bewertungskriterien variieren. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat eine Datenbank entwickelt, um für mehr Transparenz zu sorgen.

Zertifikate und Siegel geben nur begrenzt Auskunft zur Qualität von Pflegeheimen
„Durch verlässliche Informationen wollen wir die Orientierung auf dem verwirrenden Feld der Siegel und Zertifikate erleichtern“, erläutert Dr. Ralf Suhr, Vorstandsvorsitzender des ZQP. Die Siegel und Zertifikate könnten jedoch nur begrenzt Auskunft über die Qualität der Pflege geben. Sie dienten vielmehr der Beurteilung von Strukturen, Prozessen und Angeboten. „Wichtiger ist es, sich selbst ein Bild zu machen. Ratsuchende sollten sich erkundigen, ob das Leistungsspektrum und die Atmosphäre zu den individuellen Bedürfnissen des Pflegebedürftigen passen“, so Suhr weiter. „Auch Gespräche mit dem Personal, wenn möglich auch mit den Pflegebedürftigen und den Angehörigen, können helfen, ein Gefühl für das jeweilige Heim oder den ambulanten Dienst zu entwickeln.“

Auf der Internetseite des ZQP werden nicht nur die einzelnen Siegel und Zertifikate aufgelistet, sondern auch ein Überblick über die verbreiteten Verfahren zu Zertifizierung gegeben. Zudem kann nachgelesen werden, welche Bereiche in die Bewertung mit einbezogen wurden. So werden unter anderem Hygiene, Ausstattung, Freizeitangebote und Palliativversorgung beurteilt. (ag)

Advertising

Bild: JMG / pixelio.de