Der Notfallausweis als Lebensretter

Heilpraxisnet

Der Notfallausweis als Lebensretter: IKK Südwest bietet wichtiges Dokument zum Download

06.01.2012

Geschieht ein Notfall, ist meist schnelles Handeln gefragt. Die IKK Südwest rät daher, einen Notfallausweis bei sich zu tragen. Dieser kann im Ernstfall Leben retten, denn er enthält alle wichtigen Informationen für die Ersthelfer am Unfallort: Name und Adresse, Telefonnummern, Blutgruppe sowie Angaben zu Erkrankungen, Allergien, Impfungen und benötigten Medikamenten. Außerdem kann darauf vermerkt werden, wer im Notfall benachrichtigt werden soll.

Mehr zum Thema:

„Wir empfehlen wirklich jedem, einen Notfallausweis bei sich zu tragen. Denn im Ernstfall zählt jede Sekunde. Durch den Ausweis können die Helfer schneller die Lage überblicken und reagieren“, sagt Wolfgang Kraus, Leiter Zentraler Kundenservice der IKK Südwest. Besonders wichtig ist es, dass Kinder und Senioren mit dem Dokument ausgestattet sind. Der beste Platz für den Ausweis ist der Geldbeutel.

Interessierte können den Notfallausweis auf der Internetseite der IKK Südwest herunterladen oder per E-Mail mit dem Betreff „Notfallausweis“ unter aktion@ikk-suedwest.de bestellen. Die E-Mail sollte den vollständigen Namen sowie die Adresse beinhalten. Der Ausweis kann auch am Computer ausgefüllt und im Anschluss ausgedruckt werden.

Die Vorteile, die die IKK Südwest bietet, wissen aktuell rund 690.000 Versicherte und mehr als 100.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland zu schätzen. Die IKK Südwest ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 zu erreichen. (pm)