Die meisten Frauen brauchen Freundinnen zum Reden

Viele Frauen brauchen eine gleichgeschlechtliche Freundin, mit der sie über alles reden können. Männern ist das weniger wichtig. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. (Bild: Antonioguillem/fotolia.com)
Alfred Domke
Frauen ist Freundin zum Reden wichtig – Männern weniger
Seien es Stress in der Arbeit, Probleme in der Partnerschaft oder Spannendes aus dem Bekanntenkreis – Freunde haben meist viel zu besprechen. Eine aktuelle Umfrage zeigt nun, dass Frauen darauf weniger verzichten können als Männer.

Freunde haben sich viel zu erzählen
Stress im Job, Streit mit dem Partner, Neuigkeiten aus dem Bekanntenkreis: Freunde haben sich meist sehr viel zu erzählen. Vor allem bei Problemen wie Liebeskummer gilt oft die Devise: Darüber reden. Insbesondere viele Frauen brauchen eine Freundin, mit der sie über alles reden können. Männern ist dies jedoch weniger wichtig. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK. Dafür waren vom 2. bis 16. Oktober 2015 insgesamt 2004 Personen ab 14 Jahren im Auftrag des Apothekenmagazins „Baby und Familie“ befragt worden, darunter 1.022 Frauen und 982 Männer.

Viele Frauen brauchen eine gleichgeschlechtliche Freundin, mit der sie über alles reden können. Männern ist das weniger wichtig. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. (Bild: Antonioguillem/fotolia.com)
Viele Frauen brauchen eine gleichgeschlechtliche Freundin, mit der sie über alles reden können. Männern ist das weniger wichtig. Das zeigt eine aktuelle Umfrage. (Bild: Antonioguillem/fotolia.com)

Frauen brauchen eine Freundin zum Reden
Mit 56,2 Prozent gab die Mehrheit der Frauen an, unbedingt eine gleichgeschlechtliche Freundin zu benötigen, mit der sie sich wirklich austauschen können. Männer hingegen sind demnach wesentlich weniger auf einen männlichen besten Freund fixiert (43,8 Prozent). Rund zwei Drittel aller Befragten (68,9 Prozent) meinen, dass Männer auch beste Freunde von Frauen sein können, und Frauen beste Freundinnen von Männern.

So wichtig sind Freunde für uns
Wie wichtig ein gesunder Freundeskreis für uns ist, belegen auch wissenschaftliche Untersuchungen. So zeigte etwa eine Studie, dass schon eine Handvoll gesunde Freunde für Jugendliche ausreichen, um das Risiko, eine Depression zu bekommen, enorm zu senken. Außerdem könnten gute Freunde unsere Schmerztoleranz erhöhen, wie Mediziner vor kurzem in der Fachzeitschrift „Scientific Reports“ berichteten. (ad)

Advertising