Dioxin und PCB in Bio-Eiern entdeckt

Sebastian

Dioxin Eier in Mittelhessen entdeckt

09.07.2012

Erneut wurde eine Grenzwertüberschreitung der Schadstoffe Dioxin und PCB in Bio-Eier bei einer Routinekontrolle entdeckt. Betroffen hiervon ist ein mittelhessischer Bio-Hof. Wie ein Behördensprecher mitteilte, wurden die Eier in insgesamt neun Supermärkte der Kette Rewe ausgeliefert. Die genaue Ursache der Belastung ist derzeit nicht bekannt.

In einem Legehennen-Betrieb im hessischen Löhnberg bei Weilburg wurden in Bioeiern der chemische Stoff Dioxin und sowie die Dioxin-ähnliche Verbindung PCB festgestellt. Wie das Verbraucherschutzministerium in Hessen mitteilte, habe der Betrieb "Landwirtschaft Grebehof" die Schadstoffbelastung bei einer Eigenkontrolle festgestellt. Im Anschluss wurde eine sofortige Rückrufaktion durch das Unternehmen gestartet.

Mehr zum Thema:

Kontaminierte Eier bereits im Handel
Verseuchte Eier könnten bereits in den Handel gelangt sein, weshalb ein Rückruf gestartet wurde. Nach Darstellungen des Unternehmens wurden die Eier an neun Rewe-Supermärkte geliefert. Betroffen sind Märkte in Weilburg, Frankfurt, Bad Nauheim, Butzbach, Aßlar, Friedrichsdorf und Wehrheim im Taunus. Verbraucher, die bereits Bioeier mit der Stempel-Nummer 0-DE-0660-391 bis -394 gekauft haben, werden die gebeten, die Eier in den Handel zurück zubringen. Dort wird dann gegen Vorlage des Kassenbons der Kaufpreis erstattet. Ferner sollten die Eier in keinem Fall gegessen werden.

Immer wieder werden Warnmeldungen aufgrund von Schadstoff-Grenzwertüberschreitungen in den letzten Wochen und Monaten gemeldet. Von den verseuchten Eier geht meist kein unmittelbares Gesundheitsrisiko aus, allerdings sind die Langzeitfolgen bis heute nicht ganz geklärt. Fest steht aber, dass sich die langlebigen Dioxin-Verbindungen mit der Zeit immer mehr im Körperfett, in der Leber und in den Hautzellen anreichert. Dadurch können Störungen des Immunsystems, der Nervenbahnen und des Hormonhaushaltes entstehen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft Dioxin darüber hinaus als "hochgradig krebserregend" ein. (sb)