Drohender Kreislaufkollaps in geparkten Autos

Fabian Peters

Autoclub warnt: Geparkte Autos sind eine tödliche Hitzefalle

24.08.2011

Während der Sommerzeit kann das Auto schnell zur Hitzefalle werden und bei Kindern oder Tieren einen Kreislaufkollaps verursachen, warnt der ADAC. Bereits nach 15 Minuten hitzen sich die Bedingungen durch die Sonneneinstrahlung in einem geschlossenen Wagen derart auf, dass erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen drohen.

Mehr zum Thema:

Kreislaufbeschwerden durch Überhitzung
Daher sollten „Kinder, hilfsbedürftige Senioren und Tiere derzeit auf keinen Fall – auch nicht während des kurzen Sprungs in Bank oder Supermarkt – alleine im Auto zurückbleiben“, erklärte der ADAC. Wie der Automobilclub weiter mitteilte, erreichen die Oberflächen im Auto bei direkter Sonneneinstrahlung schnell Temperaturen über 60 Grad Celsius und der Aufenthalt im Innenraum wird zu einer ernsthaften Herausforderung für die Konstitution. Bereits nach 15 Minuten drohen geschwächten Personen, Kindern und Tieren schwerwiegende Kreislaufbeschwerden bis hin zum Kreislaufzusammenbruch. Passanten sind daher angehalten einzuschreiten und die Polizei ist aufgrund der Bedrohung für die Gesundheit von Mensch oder Tier dazu berechtigt, den Wagen mit Gewalt zu öffnen, so der ADAC. Die Fahrzeughalter müssen sich laut Aussage des Automobilclubs unter Umständen sogar in einem Strafverfahren vor Gericht verantworten.

Autos im Schatten abstellen
Wenn Menschen oder Tiere aus wichtigen Gründen (zum Beispiel ärztlicher Notfall) kurzfristig im Auto zurückgelassen werden müssen, sollte dies am besten nicht in der Sonne, sondern im Schatten oder Teilschatten abgestellt werden. Außerdem können die Oberflächen im Auto mit Tüchern bedeckt werden, damit sie sich weniger stark erhitzen, erklärte der ADAC. Zudem besteht die Möglichkeit, die Fenster leicht zu öffnen, um für Luftzirkulation im Innenraum zu sorgen. Allerdings gilt auch bei Einhaltung sämtlicher Vorkehrungsmaßnahmen, dass Kleinkinder generell niemals unbeaufsichtigt im Auto zurückgelassen werden sollten. Auch bei Tieren und etwas älteren Heranwachsenden ist dies nur durch dringend erforderliche Anlässe zu begründen. In der Regel gilt die Warnung des ADAC, dass Kinder und Tiere im Sommer keinesfalls „mal eben kurz“ im geparkten Auto zurücklassen werden dürfen.

Vorsicht bei übermäßigem Einsatz der Klimaanlage
Neben der Überhitzung des Innenraums kann jedoch auch der übermäßigen Einsatz der Klimaanlage gesundheitliche Beschwerden mit sich bringen, erklärt der ADAC. Durch das zu starke Abkühlen des Innenraums bei sommerlichen Außentemperaturen „drohen Erkältungen und Kreislaufbeschwerden“, warnte der Automobilclub. Der Temperatur-Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur sollte daher nicht höher als sechs Grad ausfallen, so der ADAC weiter. Insgesamt gelten dabei laut Aussage der Experten – je nach individuellem Temperaturempfinden – Temperaturen im Bereich zwischen 20 und 25 Grad Celsius als ideal. (fp)