Dunkle Schokolade kann Herzinfarkt vorbeugen

Sebastian

Langzeitstudie: Dunkle Schokolade senkt das Risiko von Herzanfällen

04.06.2012

Dunkle Schokolade kann offenbar das Herzinfarkt-Risiko senken. Allerdings ist die Menge ganz beträchtlich: Täglich eine Tafel Schokolade mit einem Kakao-Anteil von 70 Prozent muss verzehrt werden, um einen Positiveffekt zu erreichen.

Mehr zum Thema:

Mehrere Studien weisen daraufhin, dass der regelmäßige Verzehr von dunkler Zartbitter-Schokolade das Herzinfarkt-Risiko nachhaltig senken kann. Aßen Probanden während einer australischen Wissenschaftsstudie jeden Tag etwa eine Tafel dunkle Schokolade mit einem Kakao-Anteil von mindestens 70 Prozent, so senkte sich signifikant die Wahrscheinlichkeit eines Myokardinfarktes. Das berichten Forscher in einem Studienbericht der Monash-Universität in Melbourne im Fachmagazin „British Medical Journal“.

Dunkle Schokolade mit hohem Polyphenol-Gehalt
An der Studie nahmen insgesamt 2013 Frauen und Männer teil, die an Bluthochdruck litten, die Kriterien für ein metabolisches Syndrom erfüllten, bei denen aber bislang keine Herz-Kreislauf-Vorfälle diagnostiziert wurden. Im Verlauf der zehnjährigen Langzeitstudie aßen die Teilnehmer täglich etwa 100 Gramm dunkle Schokolade. Im Ergebnis zeigte sich, dass „der täglich Konsum von dunkler Schokolade mit einem hohen Polyphenol-Gehalt die kardiovaskuläre Ereignisse um 85 pro 10.000 Einwohner während des Untersuchungszeitraumes reduzieren konnte“, erklärte Studienleiterin Ella Zomer. Somit könnten in einer Personengruppe von 100.000 Menschen rund 70 tödliche und 15 nicht-tödliche Herzinfarkte verhindert werden.

Alternative Behandlungsform zu bisherigen Medikamenten
Nach Ansicht der Forscher könnte der alltägliche Schokoladenverzehr eine Alternative zu den konventionellen Therapieformen darstellen oder ergänzend zu der Gabe von Arzneimitteln eingesetzt werden. Hauptgrund für die positive Wirkungsweisen sind die in dunkler Schokolade zahlreich vorhandenen Polyphenole, die zu der Gruppe der Antioxidantien gehören. Den sekundären Pflanzenstoffen wird bescheinigt, die Blutgefäße zu erweitern und somit Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. „Der täglich Konsum dunkler Schokolade könnte eine wirksame Herz-Kreislauf-Präventionsstrategie für diese Patientengruppe darstellen“, betonen die Wissenschaftler in ihrem Artikel. Die Untersuchungen hätten gezeigt, dass der Blutdruck und der Cholesterinspiegel durch den Schokoladenverzehr gesenkt werden.

Polyphenol-Antioxidantien auch in Obst und Gemüse
Polyphenol-Antioxidantien lassen sich auch in einigen Obstsorten, Gemüsearten, Vollkornprodukten, Nüssen und Tee finden. Der Positiveffekt der dunklen Schokolade rührt aus den Kakaobohnen, die reich an Polyphenolen und im speziellen an Flavonoide sind. Erwiesen ist, dass Flavonoide den Blutdruck senken, Entzündungen verhindern und die Bildung von Thromben hemmen. (sb)