Durch Wandern Bonus bei den Krankenkassen

Sebastian

Immer mehr Krankenkassen gewähren für aktives Wandern einen Bonus.

(11.08.2010) Regelmäßige und aktive Bewegung fördert die körperliche und geistige Gesundheit. Dabei ist es nicht wichtig, wie intensiv der Sport betrieben wird, sondern ob die aktive Bewegung regelmäßig vollzogen wird. Immer mehr gesetzliche Krankenkassen gewähren ihren Mitgliedern einen Bonus, wenn die Versicherten regelmäßig wandern und ein Wanderabzeichen erhalten.

Regelmäßiges Wandern kann sich positiv bei den Krankenkassen-Beiträgen auswirken. Immer mehr Krankenkassen gewähren ihren Mitgliedern einen Bonus, wenn diese regelmäßig wandern. Möglich macht es der Umstand, dass das Wanderabzeichen dem Deutschen Sportabzeichen gleich gestellt ist. Wer also eine bestimmte, vorgegebene Wanderleistung im Jahr erzielt, wird von vielen Krankenkassen mit einem jährlichen Bonus belohnt. Das bedeutet, dass man am Jahresende durch Vorweisen des Abzeichens und der Wanderleistung eine Anteil der geleisteten Mitgliedsbeiträge zurück erhält. So erklärte der Deutsche Wanderverband: "Mit dem Deutschen Wanderabzeichen finden bereits mehr als 40 Millionen Krankenversicherte in Deutschland Zugang zum Bonusprogramm ihrer Krankenkasse".

Mehr zum Thema:

"Die Kassen bestätigen, was auch immer mehr wissenschaftliche Studien belegen: regelmäßiges Wandern als eine Form moderater Bewegung fördert die Gesundheit", so Wandervereins- Verbandschef Hans-Ulrich Rauchfuß.

Doch wie kann man diesen Bonus bei den Krankenkassen erhalten?
Wandern findet in Deutschland eine immer höhere Relevanz und wird zunehmend von zahlreichen Krankenkassen anerkannt. Denn eine aktive Bewegung fördert die Gesundheit. Bietet ihre Krankenkasse einen Bonus an, sollten Sie sich einen "Wander-Fitness-Pass" zu legen. Bei geführten Wanderungen können die Ergebnisse im Wander-Pass dokumentiert werden. Wurde eine Mindestgrenze erreicht, kann der Wander-Fitness-Pass der Krankenkasse vorgelegt werden. Danach erhalten die Teilnehmer die Bonusleistungen. Sie sollten sich jedoch im Vorfeld bei ihrer Krankenkasse erkundigen, ob ein solches Bonusprogramm angeboten wird. (sb)

Lesen Sie auch:
Bei Rückenschmerzen hilft Bewegung
Fitness in Deutschland auf dem Vormarsch

Bild: Thommy Weiss / pixelio.de