Zu viel Tofu gemapft: 420 Nierensteine bei OP entnommen

Sebastian

Täglich Tofu auf dem Speiseplan: 420 Nierensteine in Not-OP entfernt

Ein hoher Fleischkonsum ist Studien zufolge ungesund und erhöht das Risiko für verschiedene Krankheiten wie manche Krebsarten. Immer mehr Verbraucher setzen daher auf vegetarische Alternativen wie Soja oder Seitan. Im Übermaß können aber auch die der Gesundheit schaden. Das musste auch ein Chinese erfahren: Ihm wurden in einer Not-Operation 420 Nierensteine entfernt. Ursache war vermutlich sein hoher Tofu-Konsum.

Hoher Fleischkonsum begünstigt Nierensteine – Tofu auch
Menschen, die viel rotes Fleisch essen, haben Untersuchungen zufolge ein höheres Risiko an Krebs zu erkranken oder einen Herzinfarkt zu erleiden. Zudem führt eine fleischreiche Ernährung häufig dazu, dass sich vermehrt Harnsäure im Körper bildet, was langfristig bei manchen Menschen zu Nierensteinen oder Gicht führen kann.

Übermäßig viel Tofu kann Nierensteine fördern. (Bild: Brent Hofacker/fotolia)
Übermäßig viel Tofu kann Nierensteine fördern. (Bild: Brent Hofacker/fotolia)

Auch eine vegetarische Ernährung kann solche Probleme mit sich bringen. So haben etwa Soja und Produkte, die daraus hergestellt werden, einen relativ hohen Puringehalt. Isst man viel davon, kann dies ebenfalls zu erhöhten Harnsäure-Werten im Blut führen und die Entstehung von Gicht und Nierensteinen begünstigen. Dies musste ein Chinese schmerzlich erfahren: Laut Medienberichten wurden dem 55-Jährigen in einer Not-Operation 420 Nierensteine entfernt. Der Mann war ein leidenschaftlicher Tofu-Esser.

Ganze Schale voller Nierensteine
Wie das chinesische Nachrichtenportal „People`s Daily“ berichtet, aß He Dong regelmäßig große Mengen an Tofu. Als der Mann aus der ost-chinesischen Provinz Zhejiang schließlich wegen starken Bauchschmerzen das Dangyang People’s Hospital aufsuchte, ergab die Untersuchung im Computertomographen, dass die Nieren des Patienten voller Steine waren. In einer zweistündigen Operation entfernten ihm die Mediziner schließlich 420 Nierensteine. Der Chirurg, der die OP durchführte, erklärte gegenüber dem Nachrichtenportal: „Ich habe in meinem Leben noch nie so viele Steine gesehen.“ Eine ganze Schale voll kam zusammen: Grüne, gelbe, große, kleine.

Tofu ist nicht ungesund
Einer der behandelnden Ärzte erklärte, dass Soja-Produkte viel Kalzium enthalten. Bei einem erhöhten Konsum ohne ausreichende Wasseraufnahme könne dies vom Körper nicht ausgeschieden werden. Im Fall He Dong scheint genau dies das Probleme gewesen zu sein: Zum einen verzehrte er viel Tofu und zum anderen nahm er den Angaben zufolge wenig Flüssigkeit zu sich. Wie es heißt, will er in Zukunft weniger der Fleisch-Alternative essen und mehr trinken. Doch auch wenn der Chinese schlechte Erfahrungen machen musste: Tofu ist kein ungesundes Lebensmittel. Im Gegenteil: Er ist kalorienarm, eiweißreich und enthält viele wertvolle Nährstoffe wie Magnesium, Kalium und Eisen sowie B-Vitamine und E-Vitamine. Wie bei so vielen Lebensmitteln gilt die Regel: „Auf die Menge kommt es an.“ (ad)

/span>