E.Coli Darm-Bakterien gesichtet: Rückruf von Blauschimmelkäse aus dem Handel

Sebastian
Rückruf wegen Darmkeimen: E-Coli Bakterien in Blauschimmelkäse
Der Hersteller Vernieres Freres hat eine Rückrufaktion für den Blauschimmelkäse „Grand Maitre Roquefort“ gestartet. In manchen Produkten waren gesundheitsgefährdende E.Coli Bakterien gefunden worden.

Bei einem Test wurden Darmkeime im Blauschimmelkäse gefunden. Verbraucher sollen den Käse nicht essen, sondern im Handel zurückgeben. Bild: Alexander Raths - Fotolia
Bei einem Test wurden Darmkeime im Blauschimmelkäse gefunden. Verbraucher sollen den Käse nicht essen, sondern im Handel zurückgeben. Bild: Alexander Raths – Fotolia

Darmkeime im Käse
Der Hersteller Vernieres Freres ruft eine Charge seines Blauschimmelkäses „Grand Maitre Roquefort“ zurück. In manchen Produkten waren bei einer Untersuchung potentiell gesundheitsgefährdende Darmkeime vom Stamm „E.Coli, Stx1-Gen“ festgestellt worden. Betroffen von dem Rückruf sind die 100-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.12.2015 und der LOS-Kennzeichnung 362.212. Dieses Produkt wurde bundesweit in verschiedenen Supermärkten angeboten.

Produktbild: Grand Maitre Roquefort
Produktbild: Grand Maitre Roquefort

Verzehr könnte zu Magen-Darm-Infektionen führen
Bereits gekaufter Käse sollte nicht verzehrt werden. E-coli-Bakterien gehören zur natürlichen Darmflora von Menschen und Tieren. Manche von ihnen können Magen-Darm-Infektionen mit Verdauungsbeschwerden wie Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen verursachen. Dass Lebensmittel mit solchen Keimen belastet sind, ist keine Seltenheit. Selbst im Leitungswasser sind sie manchmal zu finden. So wiesen Behörden in Delmenhorst Anfang des Jahres darauf hin, dass das Trinkwasser mit Keimen belastet  war. Es handelte sich um E-coli-Bakterien, die Bevölkerung wurde aufgerufen, das Wasser abzukochen. (ad)