Ein Bad pro Woche reicht für Babys aus

Heilpraxisnet

Für Babys reicht ein Bad pro Woche aus

17.02.2015

Manche Babys planschen gern im warmen Wasser, andere wiederum sind eher Bademuffel. Geht es um die Sauberkeit, reicht ein Bad für Neugeborene pro Woche völlig aus. Babys lassen sich auch gut im Waschbecken baden. Eine Hebamme gibt wertvolle Tipps.

Waschbecken bietet genug Platz
Eltern brauchen nicht unbedingt eine kleine Wanne oder einen speziellen Badeeimer für ihr Baby, meint die Hebamme Juliane Martinet aus Karlsruhe. Für das wöchentliche Bad reiche das Waschbecken völlig aus. „Es ist schwierig, in dem engen Eimer an alle Hautfalten ranzukommen“, so Martinet gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Ein Waschbecken bietet nicht nur genügend Platz, sondern ist für die Eltern auch in einer rückenfreundlichen Höhe. Am besten sollten Eltern ein gerolltes Handtuch als Rückenstütze ins Becken legen, damit das Baby nicht wegrutscht.

Olivenöl und Sahne ins Badewasser
Die Hebamme empfiehlt: „Am Anfang ist es gut, das Kind zu zweit zu baden.“ Denn dann kann sich einer das Baby in den Arm legen und der andere wäscht es. Kleine Babys brauchen weder Shampoo noch spezielle Badezusätze, da sie noch nicht schwitzen. Eltern, die routinierter sind und ihren Nachwuchs sicher halten können, dürfen für die Hautpflege etwas Olivenöl und Sahne ins Wasser geben. Nötig ist dies jedoch nicht. Einmal Baden pro Woche reicht völlig aus. Sonst wird womöglich die Haut, die bei den Kleinen viel dünner als bei Erwachsenen ist, zu sehr strapaziert.

Fünf bis sechs Minuten dauerndes Baderitual
Das Baby sollte nicht länger als fünf bis sechs Minuten im Wasser sein. Ideal sind 37 Grad Celsius Wassertemperatur, damit das Kind beim Planschen entspannt bleibt. Im Badezimmer sollte eine angenehme Temperatur von 24 Grad herrschen. Oft ist der Morgen für das Baderitual besser geeignet als der Abend. Denn viele Babys sind dann ausgeschlafen und von den Eindrücken des Tages noch nicht so aufgekratzt. Wenn sich die Kleinen gegen das Baden sträuben, sollte ihnen Zeit gelassen werden. Waschen reicht aus und früher oder später entwickeln sich fast alle zu begeistert planschenden Kindern. Nach dem Bad das Baby unbedingt gut abtrocknen und auch die Haut hinter den Ohren, die Achselhöhlen und Kniekehlen nicht vergessen, um Hautentzündungen zu vermeiden. (ad)

Bild: Alexandra H. / pixelio.de

Advertising