Experte: Gesunde Feigen mit vielen Mineralstoffen

Fabian Peters
Hoher Magnesium-Gehalt in Feigen
Feigen zählten in Deutschland lange zu den exotischen, nur schwer verfügbaren Früchten. Heute sind Feigen in jedem Supermarkt erhältlich und werden vermehrt als kulinarische Zutat in Speisen verwendet. Hiervon profitiert auch die Gesundheit, denn Feigen verfügen über zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe. Die Nachrichtenagentur „dpa“ informiert in einer aktuellen Mitteilung über die kulinarischen und gesundheitlichen Vorzüge der Feigen.

Feigen werden in ihren Ursprungsländern oftmals pur verzehrt, sie können jedoch auch als Zutat in zahlreichen Gerichten verarbeitet werden. Dabei liefern sie dem Körper viele wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium oder Eisen. Die Früchte sind laut Angaben der „dpa“ regelrechte Magnesium-Bomben. Hinzu kommt ein hoher Anteil an Ballaststoffen, der förderlich für die Verdauung wirkt. Allerdings bedingt der relativ hohe Gehalt an Kohlenhydraten auch eine hohe Kalorienzufuhr, weshalb bei ohnehin bestehenden Gewichtsproblemen der Verzehr von Feigen in Maßen gehalten werden sollte.

Feigen könne mit einem hohen Gehalt an Magnesium und anderen Mineralstoffen punkten. (Bild: Pakhnyushchyy/fotolia.com)
Feigen könne mit einem hohen Gehalt an Magnesium und anderen Mineralstoffen punkten. (Bild: Pakhnyushchyy/fotolia.com)

Feigen als Zutaten im Salat oder als Beilage zu Wild und Lamm
Neben dem direkten Verzehr der Früchte bietet sich laut Angaben der Nachrichtenagentur „dpa“ auch eine Verarbeitung der Feigen in Salaten mit Rucola, Tomaten und Pinienkernen an. Zudem lasse sich aus Feigen eine köstliche Vorspeise kreieren, indem die Frucht kreuzweise eingeschnitten, mit Ziegenkäse gefüllt und mit Schinken umwickelt werde. Das ganze komme anschließend solange in den Ofen, bis der Käse zu schmelzen beginnt. Auch können Feigen als Beigabe zu Wild, Lamm, Fisch und Gemüse wie Fenchel oder Aubergine serviert werden, berichtet die „dpa“.

Frische Feigen schnell verarbeiten
Um den vollen Geschmack der Feigen zu erhalten, sollten diese laut Mitteilung der Nachrichtenagentur nach dem Erwerb möglichst zeitnah verarbeitet werden. Denn bei der Lagerung verlieren die Früchte schnell ihr Aroma. Frische Feigen sollten zwar weich, aber nicht matschig sein, so die „dpa“ weiter. Ein dunkle Farbe sei hier Ausdruck der Reife. Allgemein variiere die Farbe der Haut von grün bis zu einem dunklen violett, während das Fruchtfleisch weißlich-rosa bis rot sei. Auch die Haut und Kerne der Feigen können verzehrt werden. Oft werden die frischen Feigen jedoch in der Mitte zerteilt, um lediglich das frische Fruchtfleisch aus dem Inneren der Schale zu löffeln. (fp)

Mehr zum Thema: