Experten-Tipp: Süßkartoffel-Pommes brauchen ein Stärke-Wasser-Bad

Sebastian
Für eine leckere Kruste: Süßkartoffel-Pommes in ein Stärke-Wasser-Bad
Zwar werden für die beliebten Pommes Frites normalerweise herkömmliche Speisekartoffeln verwendet, doch Hobbyköche können sie auch aus Süßkartoffeln zubereiten. Ein Experte verrät wie man es schafft, dass die Pommes eine leckere Kruste bekommen.

Koch-Profi verrät einen einfachen Trick
Mittlerweile werden in vielen Restaurants oft auch Süßkartoffel-Pommes angeboten. Wollen Hobbyköche sie zu Hause zubereiten, können sie dies im Idealfall in einer Fritteuse machen oder die Pommes auch in einem Topf mit viel Fett brutzeln. In einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa verrät ein Experte einen Trick, mit dem man auch daheim eine leckere Kruste um die Pommes herum bekommt: Die geschnittenen Süßkartoffeln müssen dafür einfach durch einen Teig aus Wasser und Stärke gezogen werden, erläuterte der Koch Felix Wessler aus dem Restaurant „Esszimmer“ auf Norderney. „Dieser Stärke-Wasser-Mischung kann man auch gleich ein paar leckere Gewürze mit beimengen.“ Der Profi empfiehlt zudem, die geschnittenen Pommes schon vorher zweimal unter klarem Wasser abzuspülen.

Süßkartoffeln richtig zubereiten. Bild: photocrew - fotolia
Süßkartoffeln richtig zubereiten. Bild: photocrew – fotolia

Süßkartoffeln sind keine Kartoffeln
Süßkartoffeln seien generell nicht mit normalen Kartoffeln vergleichbar, sagte Wessler. „Das liegt daran, dass der Stärke-Anteil geringer ist als bei der altbekannten Knolle.“ Süsskartoffeln, die auch Batate genannt werden, sind eigentlich gar keine Kartoffeln. Während die üblichen Kartoffeln zu den Nachtschattengewächsen gehören, ist die Süsskartoffel ein Windengewächs. In Süßkartoffeln sind zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Forscher haben sich in der Vergangenheit besonders für die Substanz Caiapo interessiert, die hauptsächlich in der Schale der Batate enthalten ist. Untersuchungen zufolge verbesserten sich durch diesen Stoff die Cholesterinwerte und der Blutzuckerspiegel von Diabetes-Patienten. Für Süßkartoffeln gilt genauso wie für „richtige“ Kartoffeln: Die Schale kann mitgegessen werden. Sie schmecken nicht nur als Pommes, sondern sind auch als Stampf- oder Ofenkartoffel lecker. (ad)