Fitness-Erfolg: 20 Minuten für die aktive Fettverbrennung ausreichend?

Sebastian
Langes Training mit niedriger Intensität fördert die Fettverbrennung
Wer abnehmen will, sollte seine Fettverbrennung ankurbeln. Die Nachrichtenagentur „dpa“ sprach mit Caroline Werkmeister, ärztliche Leiterin am Kompetenzzentrum für Sport- und Bewegungsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, über das richtige Training.

Leider reichen 20 Minuten nicht aus. Erst ab diesem Zeitpunkt beginnen Trainingseffekte. (Bild: Dudarev Mikhail - fotolia)
Leider reichen 20 Minuten nicht aus. Erst ab diesem Zeitpunkt beginnen Trainingseffekte. (Bild: Dudarev Mikhail – fotolia)

Beginnt der Fettabbau erst nach 20m Minuten?
„Nein“, sagt Werkmeister. „Es gibt verschiedene Wege der Energiegewinnung, und die laufen alle parallel ab.“ Jedoch sei die Art der Energiegewinnung von der Intensität und der Dauer der Belastung abhängig.

Zuerst spielt Adenosintriphosphat, der Träger der unmittelbaren Zellenergie, die wichtigste Rolle. Der Großteil der Energie stammt bei kurzer intensiver Belastungen aus Kohlenhydraten, so Werkmeister. Es wird nur wenig Fett verbrannt. Erst bei längerem und weniger intensivem Training werden die Fett- und Proteinreserven angegangen.

Wer abnehmen will, sollte sich deshalb für lange Aktivitäten bei niedriger Intensität entscheiden, wie Ausdauersportarten. Intervalltraining, bei dem die Bewegung mit niedriger Intensität kurzzeitig und wiederholt von energieintensiven Phasen durchbrochen wird, eignet sich besonders gut, um überschüssige Kilos los zu werden. Muskelmasse, Ernährungsweise und Stresslevel haben neben weiteren Faktoren einen wesentlichen Einfluss auf die Art und Menge der Fettverbrennung, so dass pauschale Aussagen lediglich als grobe Richtwerte anzusehen sind.

Mehr zum Thema:

Generell gilt: Um abzunehmen, muss mehr Energie verbrannt werden, als dem Körper in Form von Nahrung zugeführt wird. Eine nachhaltige Gewichtsreduktion kann über ein gesunde Ernährungsweise in Kombination mit regelmäßigem Training erreicht werden. (ag)