Fliegenlarve aus dem Auge eines Kindes mit Basilikum entfernt

Fabian Peters
Ärzte locken drei Zentimeter lange Larve mit Hilfe von Basilikum aus dem Auge eines Jungen
Aus dem Auge eines peruanischen Jungen wurde eine rund drei Zentimeter lange Fliegenlarve entfernt. Mit Basilikumblättern lockten die Mediziner die Larve aus dem Auge des 16-Jährigen, um sie mit einer Pinzette greifen zu können. Der Patient hat den Eingriff relativ problemlos überstanden und wird laut Angaben der Ärzte keine bleibenden Schäden davontragen.

Mit einer Augenentzündung und stark geschwollenem linken Auge wurde der Junge in die Nationale Kinderklinik der peruanischen Hauptstadt Lima eingeliefert. Mit Hilfe der Magnetresonanztomographie (MRT) konnten die Ärzte schnell die Ursache der Beschwerden identifizieren. Sie entdeckten eine Fliegenlarve, die sich im Auge des Jungen eingenistet hatte.Anschließend stellte sich die Frage, wie diese am besten entfernt werden kann. Dabei kamen die Mediziner auf die Idee, zunächst keine Operation durchzuführen, sondern stattdessen die Larve mit Basilikum herauszulocken und sie dann mit der Pinzette zu entfernen.

Basilikum, Pflanze, Kräuter Basilicum, Gewürz Basilikumblätter gewürzpflanze makro, Foto, draußen, Garten, groß, Basilikumpflanze, Hintergrund, Textur, nah, Details, Makrobild Großaufnahme, gesund, Kraut aroma frisch aromatisch, bio, frische, biologisch blatt blätter close-up ernährung frischer gesund gesundheit grüne, italienisch italienische küche kochen closeup, kräuter, kräutergarten küche würzen küchenkräuter, mediteran, pflanze, vegan vegetarisch, würzig
Mit Hilfe von Basilikum konnten die Ärzte die Fliegenlarve aus dem Auge des peruanischen Jungen locken. (Bild: bluedesign/fotolia.com)

Junge lebte einen Monat lang mit der Fliegenlarve im Auge
Gut einen Monat bevor der Junge in die Klinik kam, hatte sich die Larve vermutlich hinter dem Auge des Jugendlichen eingenistet, berichtet der Nachrichtensender„N24“. Den Angaben des peruanischen Gesundheitsministeriums zufolge stamme der Junge aus dem Regenwaldgebiet im Zentrum Perus. In seinem Heimatort Pozuzo seien ihm zunächst Medikamente verschrieben worden, da die Ärzte von einer normalen Augenentzündung ausgingen. Weil die Beschwerden jedoch nicht zurückgingen, reiste der Jugendliche zu dem etwa 530 Kilometer entfernten Kinderkrankenhaus in Lima, wo die MRT-Untersuchung die Ursache der Beschwerden offenbarte.

Basilikumblätter lockten die Larve hervor
Die Augenärztin Caroline Marchena von der Nationalen Kinderklinik in Lima erklärte, dass die Larve eine ernste Gefahr für die Gesundheit des Jungen gewesen sei, weil die Schwellung in der Nähe von sensiblen Teilen des Gesichts lag, von denen aus Infektionen leicht auf das Gehirn übergehen können.. Ein umgehende Entfernung der Larve war daher geboten, doch ein operativer Eingriff hätte ebenfalls erhebliche Risiken mit sich gebracht. Daher starteten die Mediziner einen Versuch mit Basilikum. Sie legten die Blätter auf das Auge des Jungen, um mit deren intensivem Geruch den Appetit der Larve anzuregen und sie hervorzulocken. Der Versuch glückte und die Larve steckte ihren Kopf heraus. Die Ärztin konnte diesen mit der Pinzette greifen und die Fliegenlarve herausziehen. Der Junge hat den Eingriff unbeschadet überstanden und wird voraussichtlich keine dauerhaften Schäden erleiden. Die gefundene Larve gehöre zu der Gattung der Dasselfliege „Dermatobia hominis“, welche insbesondere in tropischen Regionen verbreitet ist, so die Mitteilung des Nachrichtensender „N24“. (fp)

Mehr zum Thema: