Frischen Lauch zum Säubern nur längs einschneiden

Fabian Peters
Einschneiden erleichtert die Säuberung von frischem Lauch
Frischer Lauch (auch als Porree bekannt) ist nicht nur als Suppengrün geeignet, sondern bietet sich auch als Rohkost, Salatzutat oder Ergänzung zu Pasta, im Risotto, im Gratin oder überbacken im Auflauf an, so die Mitteilung des Verbraucherinformationsdienstes aid. Zur Säuberung vor der Zubereitung sei das längs Einschneiden der Stangen empfehlenswert.

(Bild: stevecuk/fotolia.com)
Frischer Lauch sollte kräftig grün und die Wurzeln nicht vertrocknet oder verfärbt sein. (Bild: stevecuk/fotolia.com)

Frischer Lauch muss vor dem Verzehr von Sand und Erde befreit werden, wofür zunächst der Wurzelansatz, die grünen Enden und eventuell grobe äußere Blätter entfernt werden sollten. Nährstoffschonend lasse sich das Gemüse gut waschen, „indem man den Schaft der Länge nach bis zur Mitte einschneidet, fächerartig auseinanderbiegt und unter fließendem Wasser abspült“, so der Verbraucherinformationsdienst aid.

Lauch mit vielen gesunden Inhaltsstoffen
Laut Angaben der Experten ist Lauch „ernährungsphysiologisch sehr wertvoll“, weil er unter anderem reichlich Ballaststoffe, Vitamin C, B-Vitamine, Folsäure und Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium enthalte. Zudem sei Porree mit rund 30 Kalorien pro 100 Gram relativ kalorienarm. Beim Einkauf sollten Verbraucherinnen und Verbraucher auf Frische und Qualität achten, so die Mitteilung von aid. Eine kräftig grüne Farbe sowie feste Wurzeln, die nicht eingetrocknet oder bräunlich verfärbt sind, seien hier gute Hinweise. Die Stangen könnten im Gemüsefach des Kühlschranks rund eine Woche aufbewahrt werden, wobei aufgrund des intensiven Geruchs eine Lagerung getrennt von anderen Lebensmitteln angeraten werde.

Sommerlauch und Winterlauch
Ursprünglich stammt Porree aus dem Mittelmeergebiet und war schon den alten Ägyptern bekannt, berichtet der Verbraucherinformationsdienst aid. Der kräftige Schaft bleibe weißlich, weil während des Anbaus immer wieder Erde aufgeschüttet werde und er somit kein Tageslicht erhalte. Derzeit sei der frische Sommerlauch, mit helleren Blättern und schlanke Schäften erhältlich, während der Winterlauch frühestens im Oktober geerntet werde. Dieser habe dunkle grüne Blätter und dickere Stangen. Sein Geschmack sei herzhafter als beim Sommerlauch. (fp)

Mehr zum Thema: