Gesunde Topinambur-Knollen schneller verarbeiten

Gesundes Topinambur schnell verbrauchen. Bild: Alessio Orrù - fotolia
Sebastian
Gesunde Topinambur-Knollen müssen schnell verarbeitet werden
Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Topinambur-Knolle ist hierzulande auch unter Namen wie Erdbirne oder Zuckerkartoffel bekannt. Die Knolle ähnelt zwar optisch einer Kartoffel, ist jedoch längst nicht so lange haltbar. Tobinambur ist arm an Kalorien und gut für Diabetiker geeignet.

Gesundes Topinambur schnell verbrauchen. Bild: Alessio Orrù - fotolia
Gesundes Topinambur schnell verbrauchen. Bild: Alessio Orrù – fotolia

Topinambur schnell verarbeiten
Topinambur ähnelt zwar den Kartoffeln, doch die Knollen lassen sich längst nicht so lange lagern. Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Topinambur ist leicht verderblich. Im Kühlschrank hält sie sich nur wenige Tage, wie der Verbraucherinformationsdienst aid erläutert. Nach dem Einkauf sollte die Knolle daher rasch verarbeitet werden. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Wurzelgemüse eine unversehrt und glänzende Schale hat. Topinambur kann auf vielfältige Weise zubereitet werden. Sie schmeckt roh im Salat, als Topinambur-Suppe oder – wie Kartoffeln – als Beilage zu Fisch oder Fleisch.

Gesunde Knolle zum Abnehmen
Topinambur ist aber nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Die Knollen sind kalorienarm und gleichzeitig sehr sättigend. In der Naturheilkunde wird Topinambur durch ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften geschätzt. Insbesondere das in der Knolle enthaltene Inulin spielt bei der Behandlung von Übergewicht beziehungsweise Adipositas eine bedeutende Rolle. Dieser Ballaststoff wirkt sich kaum auf den Blutzuckerspiegel aus und ist gut für Menschen mit Diabetes geeignet. Topinambur kann beim Abnehmen behilflich sein indem sie den Heißhunger auf Süßes nimmt. Gesundheitsexperten zufolge kann ein übermäßiger Konsum aber auch zu Gasbildung und Durchfall führen. (ad)

Advertising