Gesunde Zucchini: Mit zunehmender Größe verliert sie jedoch Aroma

Leckere Zucchini eignen sich hervorragend für die leichte Küche. Sie sind arm an Kalorien, aber reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Beim Kauf sollte auf kleine Früchte geachtet werden. Zucchini verlieren mit zunehmender Größe an Aroma. (Bild: Lsantilli/fotolia.com)
Alfred Domke
Mit zunehmender Größe: Aroma-Verlust bei Zucchini
Leckere Zucchini sind seit jeher ein Bestandteil der gesunden mediterranen Küche. Auch hierzulande hat sich das Gemüse mit dem milden Nussaroma durchgesetzt. Im Spätsommer gibt es Zucchini aus heimischem Anbau. Beim Kauf sollte unter anderem darauf geachtet werden, dass die Früchte nicht zu groß sind.

Gesund und kalorienarm
Es gibt genügend gute Gründe, warum wir mehr Zucchini essen sollten: Die Früchte sind ideal für die leichte Küche, weil sie aufgrund des hohen Wassergehalts kaum Fett und gerade 20 Kilokalorien pro 100 Gramm enthalten. Dafür sind sie reich an Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Vitamin A und C, wie der Verbraucherinformationsdienst aid berichtet.

Leckere Zucchini eignen sich hervorragend für die leichte Küche. Sie sind arm an Kalorien, aber reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Beim Kauf sollte auf kleine Früchte geachtet werden. Zucchini verlieren mit zunehmender Größe an Aroma. (Bild: Lsantilli/fotolia.com)
Leckere Zucchini eignen sich hervorragend für die leichte Küche. Sie sind arm an Kalorien, aber reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Beim Kauf sollte auf kleine Früchte geachtet werden. Zucchini verlieren mit zunehmender Größe an Aroma. (Bild: Lsantilli/fotolia.com)

Aroma-Verlust mit zunehmender Größe
Da die Zucchini keinen markanten Eigengeschmack hat, lässt sie sich hervorragend mit anderen Gemüsearten wie Tomaten, Auberginen oder Paprika kombinieren. Wer Zucchini kauft, sollte am besten kleine Früchte mit einer glatten Haut wählen. Sie sollte bei Druck nicht nachgeben. Wichtig zu wissen: Mit zunehmender Größe geht das Aroma verloren. Deshalb werden sie meist halbreif mit einer Länge von 10 bis 40 cm geerntet, wenn die Schale noch zart und weich ist.

Lange im Kühlschrank haltbar
Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sich die Zucchini bis zu zwei Wochen. Das Gemüse schmeckt roh im Salat, gekocht, gebraten oder auch gegrillt. Eine besondere Delikatesse sind die gelben Zucchiniblüten, die sich gut zum Frittieren und Füllen eignen. Leckere Rezepte, beispielsweise für gefüllte Zucchiniblüten, sind im Internet zu finden.

Bittere Früchte dürfen nicht gegessen werden
Wenn die Frucht ungewöhnlich bitter schmeckt, darf sie nicht gegessen werden, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Die Pflanze bildet nämlich je nach Sorte und Wachstumsbedingungen Bitterstoffe, die in höheren Konzentrationen die Gesundheit beeinträchtigen können. Im vergangenen Jahr war über den Tod eines Mannes berichtet worden, der durch giftige Zucchini aus dem Garten ums Leben kam. (ad)

Advertising