Glassplitter in Bio Bircher Müsli gefunden

Sebastian

Bio-Hersteller ALLOS ruft Bircher Müsli aus dem Handel zurück

10.07.2013

Der Hersteller Allos hat einen Rückruf seines BIO Bircher Müslis gestartet. Bei einer Routinekontrolle zur Sicherheit der Lebensmittel wurden in einer Verpackung kleine Glassplitter gefunden. Aus diesem Grund hat der Bio-Hersteller die betroffene Charge aus dem Handel gerufen und fordert Konsumenten dazu auf, das Müsli in keinem Falle zu verzehren.

Der Lebensmittelhersteller ALLOS warnt vor dem Essen des Bircher Müslis. Bei einer Kontrolle wurden nach Angaben des Produzenten „Glassplitter“ gefunden. Diese können im schlimmsten Falle Verletzungen im Magen-Darm-Trakt verursachen. Aus reiner Vorsorge wurden alle Waren der 650-Gramm-Packungen Bircher Bio Müsli mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 2. April 2014 und der Artikel-Nummer 50310 sowie der Stück-Nummer EAN 401 624 901 1246 aus dem Handel gerufen.

Bei Nachkontrolle der Waren Splitter entdeckt
Die Glassplitter wurden bei einer sogenannten Nachkontrolle in einer einzelnen Verpackung des Bircher Müslis entdeckt, wie das Unternehmen heute mitteilte. Der Hersteller für Biowaren geht „von einem Einzelfall aus“, nimmt jedoch aus Vorsorgegründen „sämtliche Bestände des betroffenen Artikels aus dem Handel“.

Bereits erworbene Ware sollte in keinem Fall verzehrt werden sondern in das Lebensmittelgeschäft zurück gebracht werden. Gegen Vorlage des Kassenbons wird der Kaufpreis erstattet. (sb)

Advertising