Gute Freundschaften sind wichtiger für die Gesundheit als die Familienbeziehungen

Alexander Stindt
Wie wirken sich gute Freunde auf unsere Gesundheit aus?
Gerade im gehobenen Alter werden soziale Beziehungen sehr wichtig, um Einsamkeit und bestimmte Erkrankungen zu vermeiden. Forscher fanden jetzt heraus, dass Freundschaften sogar wichtiger für das Glück und die Gesundheit sein können, als es unsere Familienbeziehungen sind.

Die Wissenschaftler der Michigan State University stellten bei ihrer Untersuchung fest, dass Freundschaften einen größeren Einfluss auf unser Glück und unsere Gesundheit haben, als unsere Familienbeziehungen. Die Mediziner veröffentlichten eine Pressemitteilung zu den Ergebnissen ihrer Studie.

Freundschaften sind wichtig für unsere Gesundheit und unser Glück. Experten fanden heraus, dass Freundschaften im gehobenen Alter sogar zu größeren Vorteilen führen als Familienbeziehungen. (Bild: Syda Productions/fotolia.com)

Forscher untersuchen Daten von fast 280.000 Teilnehmern
Für ihre Untersuchung analysierten die Experten die Daten von fast 280.000 Probanden aus verschiedenen Studien. Dabei konnten die Forscher feststellen, dass Freundschaften im Laufe des Lebens zunehmend wichtiger für das Glück und die Gesundheit werden. Bei älteren Erwachsenen sind Freundschaften eigentlich ein stärkerer Prädiktor für Gesundheit und Glück als Beziehungen zu eigenen Familienmitgliedern, fügen die Wissenschaftler hinzu.

Pflegen Sie unbedingt Ihren Freundeskreis
Freundschaften werden noch wichtiger, wenn wir altern, sagt Autor Professor William Chopik. Wenn Sie sich im Alter einen wirklich guten Freundeskreis erhalten, könnte dies ein großen Unterschied für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden machen. Mit anderen Worten ist es ratsam, dass Sie Zeit und Mühe in die Freundschaften investieren, welche Sie am glücklichsten machen, fügt der Experte hinzu.

Mehr zum Thema:

Experten werten Daten von zwei Studien aus
Die Wissenschaftler analysierten für ihre Studie die Umfrage-Informationen über Beziehungen und die Selbst-Bewertung von Gesundheit und Glück von 271.053 Teilnehmern aller Altersgruppen aus fast 100 Ländern. Eine zweite Studie untersuchte die Daten aus einer separaten Umfrage über Beziehungsunterstützung, Belastung und chronische Erkrankungen von 7.481 älteren Erwachsenen in den Vereinigten Staaten.

Im Alter sind Freundschaften ein stärkerer Prädiktor für Gesundheit und Glück
Es wurden sowohl Familien- als auch Freundschaftsbeziehungen mit einer besseren Gesundheit und mehr empfundenen Glück verbunden. Im fortgeschrittenen Alter waren allerdings nur Freundschaften ein stärkerer Prädiktor für Gesundheit und Glück, erläutern die Wissenschaftler.

Auswirkungen von Freundschaften
Freundschaften sind generell sehr einflussreich. Wenn Freunde beispielsweise die Quelle von Belastung waren, berichteten die betroffenen Teilnehmer über mehr chronische Erkrankungen, verglichen mit Menschen, deren Freunde eine Quelle der Unterstützung waren. Solche Personen waren generell glücklicher, fügen die Autoren hinzu.

Gerade im Alter werden gute Freunde immer wichtiger
Im Laufe unseres Lebens behalten wir einige gute Freunde und trennen uns von dem Rest. Solche guten Freunde produzieren in uns angenehme Gefühle und Glück. Freunde können eine sehr wichtige Quelle der Unterstützung für Menschen sein, wenn diese beispielsweise keinen Ehepartner oder einfach generell keinen Kontakt zu ihrer Familie haben, erklärt Autor Professor Chopik. Freunde können bei älteren Personen Einsamkeit verhindern, wenn diese um ihren Partner trauern oder nach ihrem Ruhestand sozial isoliert leben.

Familienbeziehungen können negative Wechselwirkungen haben
Familienbeziehungen sind oft sehr erfreulich. Aber manchmal sind sie mit ernsten, negativen und monotonen Wechselwirkungen verbunden. Zusammenfassungen von Studien zeigen, dass Freundschaften das tägliche Glück und unsere Lebenserwartung mehr fördern, als es Ehepartner und Familienbeziehungen tun, fügt der Autor hinzu.

Woran erkenne ich eine gute Freundschaft?
Freundschaften werden in der Beziehungsforschung oft vernachlässigt. Dies ist sehr seltsam, wenn man bedenkt, dass Freundschaften für unser Glück und unsere Gesundheit einflussreicher sein könnten als jede andere Form von Beziehungen, sagen die Experten. Freundschaften helfen Einsamkeit zu vermeiden. Es ist allerdings nicht einfach eine Freundschaft über die gesamte Lebensdauer aufrechtzuerhalten, sagt Autor Professor William Chopik. Wenn eine Freundschaft das ganze Leben gehalten hat, dann können Sie sich sicher sein, dass dies eine gute Freundschaft sein muss. (as)