Halbe Paprika: So das Immunsystem stärken

Heilpraxisnet

Halbe Paprika: So stärken Beschäftigte das Immunsystem

Kopfschmerzen, eine laufende Nase, Kratzen im Hals: Mit der kalten Jahreszeit hat auch die Erkältungszeit begonnen. Manche Menschen schwören auf Vitaminpillen, andere raten davon ab. Gegen Erkältungsviren am Arbeitsplatz hilft vor allem eine ausgewogene Ernährung. Experten empfehlen Beschäftigten daher, möglichst täglich Obst und Gemüse zu essen.

Erkältungssaison hat begonnen
Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen: Die Erkältungssaison hat begonnen. Manche Menschen schwören auf Vitaminpillen. Ob es jedoch wirklich hilft, mit Nahrungsergänzungsmitteln, mit denen derzeit manche Berufstätige versuchen, eine Erkältung loszuwerden, ist fraglich. „Nahrungsmittel sind keine Medikamente. Wer sich erkältet hat, kuriert sich nicht mit gesundem Essen“, erläuterte Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Mit ausgewogener Ernährung das Immunsystem stärken
Wenn sich Arbeitnehmer hingegen ausgewogen ernähren, werden sie erst gar nicht krank. So ist beispielsweise gut, im Herbst viel Obst und Gemüse zu essen, das reich an Vitamin C ist. Damit kann man das Immunsystem stärken. Wie Gahl erklärte, ist etwa in Orangen, Pampelmusen oder Mandarinen viel Vitamin C enthalten. Bei Gemüse sind unter anderem Paprika, Grün- oder Rosenkohl sehr empfehlenswert. „Eine halbe Paprika reicht aus, um den Vitamin-C-Bedarf für einen Tag zu decken“, so Gahl. Zudem sei es gut, präventiv Vitamin A zu sich zu nehmen, das zum Beispiel in Karotten, Spinat sowie Grünkohl enthalten ist. Allgemein empfiehlt es sich, zu wissen, welche Lebensmittel die meisten Nährstoffe enthalten.

Hausmittel gegen Erkältungsbeschwerden
Diejenigen, die bereits leicht erkältet sind, sollten im Büro zu Kräutertees greifen, empfiehlt Gahl. Als ein Hausmittel gegen Husten helfe Thymian. Salbei wirke gegen Keime und gilt als ein wirkungsvolles Hausmittel gegen Halsschmerzen. Kamille habe eine beruhigende Wirkung und Minze erleichtere das Atmen. Zum Süßen sollten Mitarbeiter idealerweise Honig nehmen. Dieser wirkt antibakteriell und schleimlösend. Zudem ist heiße Milch mit Honig ein beliebtes Hausmittel gegen Husten. (ad)

Bild: Sabine-Susann Singler / pixelio.de